Deuterium

Hast du eine Anfängerfrage zum Spiel oder benötigst Starthilfe, so stelle deine Frage in diesem Bereich
Benutzeravatar
Locutus von Borg
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 29. Mai 2007, 23:38
Wohnort: Magdeburg

Deuterium

Beitrag von Locutus von Borg » Mittwoch 30. Mai 2007, 07:01

deuterium kann man von jedem koloniesiertem planeten ernten da wasser überall vorkommen muss um überhaupt kolo zu können. :wink:

ich hab einige systeme in denen das nicht so ist, dort fehlt das wasser. ich bin der meinung das das ein kleiner fehler ist. ach und ich vermiss ein taktischen kampf in dem ich jedem schiff einzeln wenn es sein muss befehle erteilen kann wer wen angreift, kommt der noch nach? ansonsten ists devinitiv besser als boft es fehlt halt nur noch das eine oder andere

mfg locutus
wiederstand ist und war schon immer....zwecklos!

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Mittwoch 30. Mai 2007, 07:42

es geht da wohl primär um die Frage, ob das (Grund-)Wasser auf den rauhen Planeten überhaupt in den Mengen ökonomisch sinnvoll gefördert werden kann, um daraus Deuterium in wiederum sinnvollen Mengen herzustellen.

taktischer Kampf wird noch kommen, dauert allerdings noch etwas.

Benutzeravatar
Luther Sloan
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 7. April 2007, 14:48

Beitrag von Luther Sloan » Mittwoch 30. Mai 2007, 10:41

Deuterium wird in Star Trek meist auch nur bei sehr ergiebigen Vorkommen in Form von Gasriesen und orbitalen Raffinerien gewonnen. Planetare Förderanlagen sind selten. Eindeutig wohl ein Rentabilitätsproblem - zumal das Zeug ja auch in immensen Mengen benötigt wird und ein kleiner See (etc.) nicht genug liefern kann. Weiterhin wäre es auch nicht sehr sinnvoll, knappe Wasservorräte in Kolonien zur Deuteriumproduktion zu verwenden.

irgendwann wäre da wohl jemand sehr durstig.... :wink:

Außerdem soll Deuterium im Spiel ja auch ein "strategisches Gut" sein - gäbe es das überall ohne Probleme, dann könnte man es auch weg lassen. Die spieltechnische Bedeutung sollte erhalten bleiben, finde ich.

bennybe
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 31. März 2007, 22:24

Beitrag von bennybe » Mittwoch 30. Mai 2007, 19:46

Deuterium gibts in fast ejdem system, ist also nich wirklichknapp.
wäre auch ganz langweilig, wenn das überall nur so raussprudelt. :)

Das ist sicher kein bug, sondern absicht.
der admin meinte ja auch, dass man da eh noch kürzen will, bei Rohstoffen undso. auch die lager sollen ja kleiner werden, da gibts jetzt sicher nicht mehr planeten mitdeuterium. denk ich mir

Benutzeravatar
Data
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 15:58
Wohnort: Das schöne Schwabenländle
Kontaktdaten:

Beitrag von Data » Mittwoch 24. Oktober 2007, 10:59

Hiho,

ich will diesen Bugthread mal rauskramen, um einen kleinen Denkanstoß meinerseits zu verkünden ^^

Und zwar ist es ja so, dass es uU nicht in jedem Planetensystem Deuterium und Titan gibt. An sich ne ganz interessante und realistische Sache.
Aber beim Deuterium würd ich noch eine "Einschränkungn" beheben wollen.

Und zwar wird Deuterium aus Wasser gewonnen. Ergo: Müsste ich das ganze auch aus Eis herstellen können.
Somit ist mein Vorschlag, dass man die Deutproduktion mindestens auch auf Klasse P-Planeten zulässt. Mit Eis bedenkt gibt es dort tonnenweise Wasser. Und es ist heute schon keine Kunst Eis zu Wasser zu schmelzen ( :lol: ), also sollte das in der Zukunft auch möglich sein.
Man könnte als Einschränkung hierzu vielleicht die Ausbeute verkleinern, wegen dem erhöhten Energieaufwand, aber nötig halte ich diese Erweiterung schon. (Dann gibt es in nem System nicht nen Systembonus, sondern Systemmalus bei Deut)

Und nein, ich will nicht meckern. Ich halte ide Idee der verschiedenen Rohstoffe für gut, obwohl ich mir immer die Haare rauf, wenn zum Bau von irgendwas ne Ressource fehlt ^^
Zu meiner Verteidigung will ich noch sagen, dass ich in nem Game nen tollen 64 000 Mrd. Planeten hab auf dem nicht ein Titanplanet ist -_-

Aber wie gesagt: In dem Thread gehts um Deuterium ^^

Gruß
Data

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Mittwoch 24. Oktober 2007, 11:21

die Idee mit dem Eis hatten wir schon mal, ist aber irgendwie untergegangen..

Benutzeravatar
Data
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 15:58
Wohnort: Das schöne Schwabenländle
Kontaktdaten:

Beitrag von Data » Mittwoch 24. Oktober 2007, 15:31

dann ist es ja gut, dass ich darauf aufmerksam gemacht habe ^^

Andi47
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 429
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 10:47

Re: BotE-Test Versionen

Beitrag von Andi47 » Montag 12. November 2012, 21:35

Textfehler beim Tooltip der Deuteriumraffinierie:
Deuterium ist ein wohlbekanntes Element des Periodensystems, welches benutzt wird, um Kontinuum- und Impulsantriebe anzutreiben und findet ebenfalls im Atombombenbau Verwendung. Es ist ein Isotop des Wasserstoffs mit einem zusätzlichen Neutron. Deuterium hat die doppelte Masse von gewöhnlichem Wasserstoff und wird auch schweres Wasser genannt.
* Über das "wohlbekannte Element" kann man streiten - eigentlich heißt das Element Wasserstoff, und Deuterium ist - wie im nachfolgenden Satz richtig angemerkt - ein Isotop des Wasserstoffs.
* wenn ich das richtig sehe, müsste nach "benutzt wird" ein Beistrich gehören.
* "anzutreiben". Mir würde "mit Energie zu versorgen" besser gefallen, da "einen Antrieb antreiben" etwas doppelt gemoppelt klingt. ;) Ist aber eher Geschmackssache.
* Deuterium wird nicht "schweres Wasser", sondern "schwerer Wasserstoff" genannt.

Anmerkung: Deuterium wird oft mit dem "Elementsymbol" D bezeichnet. D (oder als Molekül D2) ist schwerer Wasserstoff. Schweres Wasser ist D2O.

P.S.: Kennt das Forum die [sup] und [/sup]-Befehle nicht?

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Deuterium

Beitrag von rainer » Samstag 17. November 2012, 13:29

habe im Wiki mal einiges zusammengetragen http://birth-of-the-empires.de/wiki/index.php/Deuterium . Der obere Text dort ist aus dem deutschen Handbuch, der untere ja aus der buildings.data (Deuterium-Raffinerie)

hier ein neuer Textvorschlag (für die Raffinerien), aus dem ich einfach vieles (unwichtiges..) rausgelassen habe:
Deuterium ist ein natürliches Isotop des Wasserstoffs. Neben seiner Verwendung in der Grundform wird es auch zu sogenanntem "Schwerem Wasser" raffineriert. Es dient vorallem zur Energiegewinnung.
So aus dem Stegreif würde ich jetzt mal sagen, es wird ingame für Energie verwendet, aber für Raumschiffe...kaum, oder? Für manche Torpedos schon...

Generell wäre noch zu sagen (was auch schon in den früheren Posts steht): Es ist eine Ingame-Ressource oder wie Luther Sloan sagte, "ein "strategisches Gut" ...die spieltechnische Bedeutung sollte erhalten bleiben"
WIKI hat geschrieben:Deuterium Refineries are only buildable in systems where minimum one colonized planet has an ingame-occurrence of it.

Deuterium is refined in refineries and stored in the system storage.
So, jetzt mal Eure Feedbacks und "chemischen Einsprüche" (PS: ich habe es bei schwerem Wasser belassen, weil es auch so in Wikipedia steht und sich für mich interessanter anhört als Wasserstoff)

Benutzeravatar
Vuto
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 515
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 17:04

Re: Deuterium

Beitrag von Vuto » Samstag 17. November 2012, 19:27

Neben den Energiegebäuden und vielen Spezialgebäuden, wird Deuterium in den Kristall- und Iridiuminen , der Derithiumverarbeitung und der gesamten Orbitalverteidigung verwendet. In wie weit das ganze dann jeweils als Energiequelle dient, kann ich nicht sagen. Die verschiedenen Metalle werden hauptsächlich als Hülle verbaut, das die Orbitalminen Deuterium im Tank haben sollen, klingt für mich irgendwie "veraltet".

Deuterium#Schweres_Wasser
Schweres Wasser = Deuteriumoxid (Flüssigkeit)
Schwerer Wasserstoff = Deuterium (Gas)

Nach deinem Vorschlag bin ich mir nicht sicher welches von beiden wir dann im Lager haben. Ist es Deuteriumoxid, sollte es auch so genannt werden.


Vielleicht sollten wir wirklich einen Phantasierohstoff verwenden, dann gibt es auch keine Probleme die Gewinnung und Verwendung zu erklären.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Deuterium

Beitrag von rainer » Sonntag 18. November 2012, 13:35

ganz einfach: Wir haben Deuterium und es dient vorallem zur Energiegewinnung. In meiner Beschreibung habe ich übrigens (bewußt) offen gelassen, ob die Energie aus Deuterium (Grundstoff) oder aus Schwerem Wasser oder aus welchem Folgestoff auch immer stammt.

Im Spiel ist es ganz einfach ein Rohstoff, den man braucht :!: . Auch Orbitalgeschütze brauchen ja Energie.

"Deuteriumoxid" wäre für mich zu komplex bzw. zu chemisch, einen Phantasie-Namen brauchen wir m.E. nicht....ein bißchen Realitätsnähe schadet nicht.

Benutzeravatar
Vuto
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 515
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 17:04

Re: Deuterium

Beitrag von Vuto » Montag 19. November 2012, 00:27

Wenn du es bei Deuterium lassen willst, ist die neue Formulierung auf jeden Fall gut.

Was die Realitätsnähe betrifft, sollte man den Vorschlag von oben nicht vergessen. Evtl. Klasse P dazu (P hat aber schon viele Rohstoffe) und/oder zumindest Klasse L streichen. Mit einem erfundenen Rohstoff wäre das Balancing natürlich leichter. :wink:


Bei einer Stichprobe von 200 bewohnbaren Systemen, war verfügbar in x% der Systeme:

Titan:
96%

Deuterium:
84%

Duranium:
85%

Kristall:
76%

Iridium:
74%

Es wäre also genug Spielraum um noch etwas zu reduzieren.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Deuterium

Beitrag von rainer » Samstag 24. November 2012, 15:22

Stichprobe von 200 Systemen...da hast Du aber ganz schön gezählt 8) (PS: habe die Zahlen im Wiki abgelegt http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... Ressourcen, ein Danke an Dich !)

..für mich noch interessanter sind die Zahlen, wenn man sie umdreht: Deuterium fehlt also z.B. in ca. 16% der Systeme -> gut dass es Ressourcenrouten und Verteiler gibt :)

hm...ist wohl Geschmackssache, ob man noch weiter reduziert

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Deuterium

Beitrag von HerrderGezeiten » Samstag 24. November 2012, 19:48

Reduzieren würde mich sehr interessieren,...

Bei den 16% ist die Wahrscheinlichkeit bei kleinen Systemen wohl weit höher als bei großen.
(Anzahl der Planeten und Planetentyp die keines haben sind glaub ich nur kleine Bevölkerungsdichte)

Könnte man die Ressourceneinstellung nicht irgendwie ins Hauptmenü integrieren?

Schnell einmal ein Universum mit nur ~ 10-20% Titan, Deuterium, Duranium,... erstellen das ist eine ganz andere Herausforderung.

Ich fände das toll und würde sicher irgend etwas ganz selten machen, alleine um die Schwierigkeit bei den Ressourcen zu erhöhen.

Aber was passiert wenn man die % ganz runter dreht?
Können da überhaupt noch große Systeme entstehen?
Man müsste ja die Ressourcen je Planetentyp auch abändern, ansonsten könnte er keine Klasse M Planeten mehr erstellen da die z.B. ja alle Ressourcen bieten,.. oder Klasse O bei Deuterium Mangel kaum vorhanden.

Interessant sollte es aber allemal sein,..
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Andi47
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 429
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 10:47

Re: Deuterium

Beitrag von Andi47 » Samstag 8. Dezember 2012, 12:15

rainer hat geschrieben:ganz einfach: Wir haben Deuterium und es dient vorallem zur Energiegewinnung. In meiner Beschreibung habe ich übrigens (bewußt) offen gelassen, ob die Energie aus Deuterium (Grundstoff) oder aus Schwerem Wasser oder aus welchem Folgestoff auch immer stammt.

Im Spiel ist es ganz einfach ein Rohstoff, den man braucht :!: . Auch Orbitalgeschütze brauchen ja Energie.

"Deuteriumoxid" wäre für mich zu komplex bzw. zu chemisch, einen Phantasie-Namen brauchen wir m.E. nicht....ein bißchen Realitätsnähe schadet nicht.
Ja, nur die Gleichsetzung von Deuterium (= D2) und Schwerem Wasser (= D2O, also Deuteriumoxid) steht so auch nicht in der Wikipedia. Vielmehr wird Deuterium in manchen Fällen zu Schwerem Wasser "weiterverarbeitet", bzw. eher im Gegenteil das Deuterium nicht (z.B. durch Elektrolyse) aus D2O extrahiert, sondern gleich das D2O eingesetzt. ("in Form von D2O einsetzen" bedeutet hier nicht, dass D2 mit D2O gleichgesetzt wird, sondern, dass das Deuterium im schweren Wasser gebunden ist und in dieser Form eingesetzt wird.)

Es sollte somit möglich sein, durch Umformulierung des Satzes auszudrücken, dass Schweres Wasser eine wichtige Chemische Verbindung ist, und trotzdem offen lassen, ob zur Energiegewinnung nun D2 oder D2O verwendet wird.

Antworten

Zurück zu „game tips and newbie questions“