Forschung (und Spezialforschung bis 2012)

Alle Diskussionen über Forschung werden in diesem Bereich geführt.
Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von Dennis0078 » Montag 7. September 2009, 20:35

Ja aber ich dachte so mehr an Betriebskosten die nebenbei laufen. Je mehr Forschungseinrichtungen man betreibt, um so teurer wird die Forschung.
ähnlich wie bei dem Unterhalt der Schiffe.
Sowie Truppen zu Spione ....
Oder Geld was ich zusätzlich in die Forschungsbetriebe stecke ....
Das würde das ganze ein wenig verschärfen ...
Vielleicht mal in einem Mod

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von Orco » Montag 7. September 2009, 21:11

wird ja eigentlich schon durch die arbeiter zuweisung umgesetzt. die könnten ja theoretisch auch credits produzieren.


Ich könnte mir eine art börse vorstellen wo man labore mieten könnte. Die betriebskosten hätten. Also man bezahlt private forschungsinstitute. Das wäre dann planeten unabhängig. Vieleicht auch basierend auf verfügbare neutrale minors. Und wenn man solche privaten forschungs labore bezahlt geht auch bei den forschungs minors + beziehung.

Sehe da aber eigentlich keinen handlungs bedarf. Wie mein vorredner schon erwähnte wird mehr credits=mehr forschung schon durch upgrades verdeutlicht.

Man sieht auch immer wieder nur geld nach ner forschung zu werfen bringt einen auch nicht weiter wenn die forscher nicht da sind. Ich kann noch soviele tolle geräte kaufen und labore einrichten wenn das personal nicht da ist um sie zu betreiben.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von Dennis0078 » Montag 7. September 2009, 22:17

hmm ich sehe das nicht so das dies Geld beim Bau in die Forschung geht.
Wenn ich Forschungslabore produziere, dann baue ich ja bloß ein Gebäude. Das ganze investierte Geld geht dann nur in das Objekt aber nicht in die Forschung.
Die Forschung selber sind eigentlich laufende Kosten die nicht einmalig durch den Bau abgegolten sind.
Das Arbeiter Credits produzieren ist mir neu. Ich mein, Sie machen ja kein Gewinn ... Im Gegenteil man benutzt oft mehr Arbeiter als man für den bau einiger Objekte benötigt. Das beim Gebäudeaufbessern die Technik und Ausstattung verbessert wird, erklärt zumindest kosten der Weiterentwicklung.
Dennoch denke ich das Forschung an sich auch noch Geld kostet.
Wie du schon sagtest
Wenn ich ein Forschungslabore besitze, kann ich noch so viel Geld rein stecken, ohne Arbeiter gibt es keine Forschung.
Da stimme ich dir zu.
Aber umgekehrt muss man auch die Auslastung der Forschungslabore und die Laufenden Kosten betrachten.
Wenn ich mehr Geld in die Forschung pumpe ist die Auslastung größer, wenn ich der Forschung gar kein Geld zur Verfügung stelle, haben die Forscher auch kein Mittel, kein Material zum forschen.
So würde man zum Forschen also eine mindest- Menge an Arbeiter und Credits benötigen. Je mehr Arbeiter je höher der Forschungsanteil. Wenn man mehr Geld für die Forsuchung zur Verfügung stellt, gibt es ebenfalls mehr Forschungspunkte. Jedes betrieben Labor sollte aber mindestkosten besitzen.
Wenn ich jetzt 5 Labore besetzt aber nur Geld für 3 zur Verfügung stelle, dann produzieren 2 Arbeiter nix. Wird mehr als der mindest Verbrauch gezahlt erhöht sich auch die Leistung.

Allerdings muss man sich seine Credits mehr einteilen. da ja auch Schiffe und Truppen Unterhalt kosten sowie Diplomatie und Handel. So muss man mehr Abwägen, wo für man sein Geld ausgibt. Viele sagen ja die Forschung geht zu schnell ... oder man gibt sein ganzes Geld nur für Diplomatie aus.

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von Orco » Dienstag 8. September 2009, 07:28

ah da kennst du das wirtschaftliche system nicht. In derberechnung was etwas kostet fliessen nicht nur die eigentlichen kosten an sich rein. Es gibt auch unsichtbare kosten. Die sich aus nicht wahrgenommenen gelegenheiten ergibt.

In unserem fall sieht es so aus.
Wir haben unsere Arbeiter. Diese können wir jeweils zuweisen auf verschiedene produktions arten. Rohstoffe, Nahrung, geheimdienst und forschung.
Wenn wir dies tun Müssen wir auch immer mit bedenken das wir das andere in der zeit nicht produzieren können woraus sich ergibt das wir das andere als kosten haben.
Da die arbeiter über produktion handelsgüter herstellen könnten. Und diese den credit haushalt erhöhen würden. Kostet uns die forschung diese Credits. Da wenn wir nicht forschen würden diese Credits haben könnten.


Ausserdem wissen wir ja auch nicht genau wie die zivilisation die arbeit der bevölkerung überhaupt entlohnt.
Die Credits die wir erhalkten ist ja nur eine representation der nichtstaatlichen produktions kraft deiner bevölkerung.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Forschungverlust

Beitrag von Dennis0078 » Montag 21. September 2009, 08:29

Ich habe manchmal den Eindruck das Forschungspunkte beim Technikaufstieg verloren gehen.
Mal angenommen ich habe in einer Technikerstufe schon 99% erforscht, jetzt könnte ich dort meine Forschungspunkte weiter zu 100% oder zu 20% fortführen mit dem gleichen Ergebnis. Die neue Technikstufe wurde erreicht. Jedoch wurden keine Überschüssigen Forschungspunkte in für die nächst Technikstufe verwendet sondern sie sind einfach weg. Der Wert steht zum Anfang immer auf Null.
Ist das gewollt?

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von Sir Pustekuchen » Montag 21. September 2009, 09:31

Jap...

FSC_Zedtler
Kadett
Kadett
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 2. September 2009, 15:35

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von FSC_Zedtler » Montag 21. September 2009, 19:28

Ich stecke die FP die für die nächste Stufe zu viel sind einfach kurz in eine andere Forschung so sind die nicht verloren.
Also wenn Bautech z.B bei 90% steht dann lass ich so 10-30 % da ( muss mann bissl rechnen wieviel genau) und der Rest geht in eine andere z.B Waffen.
Sowas hält mich alten Mann wenigstens ein wenig auf Trapp :mrgreen:

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von Dennis0078 » Dienstag 22. September 2009, 09:43

Nun ja ist aber wieder zusätzliches Micromangment. Und ein gewisser Teil geht immer verloren da man ja die Werte nicht kennt.
Mann kann es nur in etwa abschätzen wenn man den Forschungsfortschritt vorher beobachtet. Dabei schwanken auch die Werte um einige Prozente pro Runde.

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von Sir Pustekuchen » Dienstag 22. September 2009, 13:57

Ich nehme die Punkte bei ca. 80 - 90% komplett raus. Es gibt schließlich die Wahrscheinlichkeit, dass man eine Forschung auch schon bei unter 100% bekommt. Hat man ca. 90% erforscht, dann bekommt man zu ca. 50% die Forschung.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von Dennis0078 » Freitag 25. Dezember 2009, 11:50

Ich habe heute wieder mehrere Runden Forschungspunkte verschenkt. :(
Spezialforschung war nicht ausgewählt. Ich habe bei Energie die Forschung abgezogen und dabei verteilen sie sich auf die andern.
Leider auch auf Spezialforschung ...
Vielleicht könnte man die Spezialforschung so einstellen, das sie immer auf gesperrt steht solange keine Auswahl getroffen wurde.
Denn es gibt ja kein Fortschritt solange ich keinen der 3 Möglichkeiten gewählt habe.

permutator
Offizier
Offizier
Beiträge: 115
Registriert: Freitag 25. August 2006, 21:00

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von permutator » Sonntag 18. Dezember 2011, 17:36

Forschung funktioniert ja allgemein so das Wissenschaftler Daten sammeln, die Daten auswerten und die Ergebnisse veröffentlichen. Die Tatsache das Ergebnisse veröffentlicht werden bedeutet das jeder (wenns nicht open access ist jeder der bezahlt) die Ergebnisse einsehen kann.

Nun macht es für das Spiel wenig sinn wenn die Terraner alles erforschen und die Cartarer mit der neuesten Technologie die Galaxy unterwerfen. Allerdings wäre es durchaus Reizvoll wenn die Forschungskosten niedriger wären wenn ein bekanntes Imperium diese Technologie bereits besitzt. Evtl sogar ein je mehr diese Technologie haben umso günstiger ist sie.

Der hintergedanke aus der realen Welt ist, das Forschung wie oben beschrieben Funktioniert. Durch die Sprachbarriere, das Not-Invented-here-Syndrom und die Tatsache das man die besten Tricks nicht mit veröffentlicht ;-) bleibt für gewöhnlich ein Vorsprung, bzw. genug Arbeit für jeden der das reproduzieren will.
Für das Spiel selbst bedeutet es das die Imperien beim Fortschritt etwas dichter Beisammen bleiben.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von Malle » Montag 19. Dezember 2011, 14:38

dazu gab es schon mal lange Diskussionen und Vorschläge in diversen Threads im Forum, besonders unter Ideenvorschläge. Stichwörter sind hier "Forschungskooperation" und Technologieklau. Geeinigt hatten wir uns damals glaube ich dass wir keinen Civ1-Diplomaten zulassen, der in der Stadt die Technologie eines Gegners klauen konnte, und dass es evtl. für verbündete Majors möglich sei, per Zusatzoption in der Diplomatie ein Forschungsbündnis aufzubauen, d.h. abhängig von den unterschiedlichen Leveln der Forschung gibts Boni für den jeweils anderen in dem Forschungsbereich, weil der verbündete Major ja schon eine äquivalente, wenn auch meist geringfügig andere Implementation und Technik (siehe z.B. Gravitationsantriebe bei Rotharianer versus Fusionsantriebe bei den Cartarern, also 2 völlig verschiedene paar Schuhe, die im Endeffekt aber das gleiche machen, nur forschungstechnisch von den Daten her nichts miteinander zu tun haben), Technologie entwickelt hat und hilfreiche Daten und Personal schicken kann, d.h. wenn einer der Verbündeten Tech 3 in Energie hat, der andere bereits Tech 5, dann bekommt der andere 2 mal sagen wir 25 % also 50% als Forschungsbonus auf seine Anstrengungen in dem Bereich.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von rainer » Sonntag 22. Januar 2012, 20:18

eigentlich schade, dass der Tooltip bei Antriebsforschung (also was der nächste Level bringt) nicht ausweist, dass sich die Reichweite erhöht - ok der Tooltip frägt die Buildings und Ships ab - kann man da die Reichweite irgendwie noch in den Tooltip reinbringen

....aber nicht zuviel Arbeit reinstecken...schließlich hat man -als BotE-Profi- den Aha-Effekt, wenn man -plötzlich und ohne jede Info- mehr Reichweite hat...

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von rainer » Samstag 28. April 2012, 13:19

wenn wir die Forschung > 10 ausbauen, dann vielleicht auch die Spezialforschung....

neben friedlicher Schiffstechnik und allgemeiner Schifftechnik http://birth-of-the-empires.de/wiki_fil ... s.data.xls
wäre militärische Schiffstechnik noch eine Möglichkeit:

Einleitungstext: ?? Untersuchungen der gesamten militärischen Logistik- und Nachschub-Organisation haben festgestellt, dass wir dort Optimierungspotenzial haben. Jetzt muß nur noch entschieden werden, wie wir uns künftig aufstellen wollen. Dafür wurden drei mögliche Szenarien mit folgenden Schwerpunkten entworfen.
1. Option: 90% weniger Unterhaltskosten für Außenposten/Sternenbasen
2. Option: 20% weniger Unterhaltskosten für alle militärischen Schiffe inkl. Außenposten/Sternenbasen
3. Option: 10% schnellerer Erfahrungsgewinn für alle militärischen Schiffe inkl. Außenposten/Sternenbasen

Hilfe: bessere/weitere Ideen :?: :?: :?:

grammaton
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2009, 16:08

Re: Forschung und Spezialforschung

Beitrag von grammaton » Dienstag 1. Mai 2012, 09:20

Natürlich wäre das erstrebenswert --> und gleich eine Idee dazu

fortgeschrittene Bautechnik: Große Fortschritte in Wissenschaft und Technik in Verbindung mit zusätzlicher Optimierung und Spezialisierung unserer Produktionsprozesse, ermöglichen uns eine Erhöhung unserer industriellen Kapazitäten.

10% schnellere Produktion von Gebäuden
10% schnellere Produktion von Schiffen
2 Gebäude pro Runde baubar (wenn die Ressourcen und Industrie das zulassen)

Antworten

Zurück zu „Research“