Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Alle Diskussionen über die Rassen werden in diesem Bereich geführt
Antworten

Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger zum Kennenlernen des Spiels empfehlen?

Terranische Konföderation
8
35%
Hanuhr-Handelsunion
3
13%
Khayrin-Imperium
1
4%
Rotharianischer Sternenverbund
4
17%
Cartarer-Invasoren
7
30%
 
Abstimmungen insgesamt: 23

DrakonAlpha
Offizier
Offizier
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 17:36
Kontaktdaten:

Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von DrakonAlpha » Samstag 25. Juni 2011, 13:25

Welche der 5 derzeitig spielbaren Rassen würdet ihr einem Anfänger zum Kennenlernen des Spiels am ehesten empfehlen und warum? Ich habe schon viele Spiele mit der Terranischen Konföderation angefangen aber noch kein einziges beendet. Jetzt möchte ich es mit einer anderen Rasse versuchen (und hoffe, dass es da leichter ist), aber ich weiß nicht, mit welcher. Unter anderem aus diesem Grund, habe ich diese Umfrage gestartet. Man kann seine Wahl, nachdem man abgestimmt hat, ändern.

Gruß
DrakonAlpha

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von rainer » Samstag 25. Juni 2011, 15:23

da bin ich baff...eigentlich schon mit Terraner. Die Rassen sind ja hier beschrieben http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... 9Cbersicht.

Versuch's doch mal mit Rotharianer (oder Khayrin)...die können dann Ihre Schiffe tarnen und haben dadurch einen Vorteil.

noch nie beendet...was heißt das? Immer verloren? wegen einer Siegbedingung? -> dann diese ausschalten oder nur Elimination ankreuzen

...Schwierigkeitsgrad ist auch nicht zu hoch eingestellt?

...dann könnte es noch an der Strategie (siehe Tutorial) liegen

PS: Weitere Umfragen gibt es hier...

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2042
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 25. Juni 2011, 15:45

Wenn nicht probiere doch mal einen Spielstand eines angefangen Spiels von anderen Mitgliedern, welcher hier im Forum hinterlegt wurde.

DrakonAlpha
Offizier
Offizier
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 17:36
Kontaktdaten:

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von DrakonAlpha » Samstag 25. Juni 2011, 16:02

Vielen Dank für die Tipps. Ich habe zuletzt auf EASY gespielt. Ich könnte es noch auf BABY runterstellen. Aber ich möchte es lieber einmal mit einer anderen Rasse probieren, bevor ich den Schwierigkeitsgrad auf "ganz niedrig" stelle. Vielleicht liegt es an meiner Spielweise, die zufälliger Weise nicht ganz zu der Terranischen Konföderation passt. Ich weiß nicht genau, was meine Spielweise ausmacht, aber vielleicht passt sie zufälligerweise zu einer der anderen Rassen, wobei ich vielleicht noch neue Einblicke in das Spiel gewinne.

Vielleicht hilft es auch, wenn ich mir einmal die Rassenbeschreibungen im Wiki durchlese, doch da habe ich nicht viel Hoffnung, weil ich, glaube ich, sehr starr bin, in meiner Vorgehensweise im Spiel.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von rainer » Samstag 25. Juni 2011, 16:26

apropos: Mit den Terraner ist Kriege führen und Systeme erobern schon schwierig (da geht die Moral in einen tiefen Keller) - da sind die Khayrin ideal.

Wenn Du ein paar savegames hast, poste http://birth-of-the-empires.de/phpBB3/v ... 730#p23362 sie doch mal.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von rainer » Samstag 25. Juni 2011, 16:52

hab im Wiki jetzt noch ergänzt http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... ce-Fenster
Hier eine der mögliche Rassen (detailierte Übersicht hier) und dann auf FERTIG STELLEN klicken.

Die Terraner haben die beste Diplomatie und Forschung, sind sehr friedliebend und kriegerisch schlecht spielbar
Die Hanuhr sind profitorientiert und können große Stärke erreichen
Die Khayrin sind sehr kriegerisch (Einzelkämpfer haben viele Gegner...)
Die Rotharianer haben den besten Geheimdienst und getarnte Schiffe
Die Cartarer haben eine sehr gute (Massen-)Rüstungsindustrie

Hinweis: Als Einzelkämpfer hat man es -zumindest zu Beginn des Spieles- immer schwer, aber dafür gibt es ja die Diplomatie!
=> vielleicht liegt es ja am letzten Satz: Meine Strategie: Erst mal Frieden bewahren, das eigene Imperium ausbauen, viele Kolonien und Mitglieder einsammeln, und sich erst dann in Kriege stürzen, sonst zerreibt man sich schon frühzeitig.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von Darkness » Samstag 25. Juni 2011, 18:48

Ich empfehle die Cartharer zum Spieleinstieg. Sie besitzen dank der Spezialgebäude hohe Produktionswerte, können dank ihrer Standarttruppen nie ins Moralminus fallen (einfach auf jede Welt die es nötig hat einen Trupp stationieren) und haben Aufgrund der Starttruppen bereits 1-2 sichere eroberte Minorwelten sehr früh im Spiel (oder wann immer man es möchte) zur Verfügung. Der eigenen Bevölkerung ist es herzlich egal gegen wen man Krieg führt und wie (für einen Spieleinsteiger ist das mit dem Bombadiermalus bei den Terranern wirklich sehr ärgerlich) und der gute Geheimdienst schützt einen vor den listigen wie lästigen Rotharianern. ^^
Die Schiffe sind auch halbwegs brauchbar (Reichweite und Geschwindigkeit liegen im Durchschnitt).

Alles in allem ein schönes Volk wenn man sich als frisch angehender Eroberer ans Werk machen möchte. :twisted:

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von master130686 » Samstag 25. Juni 2011, 20:38

Ich würde Khayrin (meine Wahl) oder Cartarer (wäre meine zweite Wahl gewesen, wenn möglich) empfehlen. Beide haben recht gute und schnelle Schiffe die sich auch noch schnell bauen lassen.

Bei den Khayrin hat man zudem einen Deritium-Bonus (per Gebäude), wodurch man vor allem später mehr und schneller Schiffe (nach-)bauen kann, während man als Cartarer einen großen Geheimdienstbonus hat.

Zudem haben beide Majors ziemlich gute Truppen und die Moral streikt weder bei Krieg und Bombardierung (wie die Terraner) noch bei Frieden (wie die Omegas - auch wenn sie noch nicht spielbar sind).


Nun zu den Gegenargumenten der anderen Majors:
Die Terraner haben zwar gute Beziehungen zu vielen Minors und auch gute Schiffe, diese lassen sich aber nur langsam bauen. Und im Kriegsfall sind sie nur im Raumkampf nützlich. Da man aber, um einen Krieg zu gewinnen bzw. die Galaxie zu erobern, zumindest langfristig, auch mal Systeme wegbomben und/oder erobern (vor allem Minors) sollte, is man als Terraner "aufgeschmissen" (ich weiß es gibt auch andere Siegbedingungen, aber ich denke mir dass man als Neuling eher die "Action" will).

Die Hanuhr haben, vor allem Anfangs, ziemlich schlechte Schiffe. Und auch wenn man sich viele leisten kann (und so die Baugeschwindigkeit der Cartarer und Khayrin ausgleichen kann), kann das den Stärkenunterschied noch nicht ausgleichen (vor allem nicht den Unterhaltsbonus der Khayrin). Und die schwachen Truppen und der vergleichsweise schlechte Geheimdienst sprechen ebenfalls eher dagegen.

Bei den Roth's verhält es sich bei den Schiffen wie bei den Terranern. Dass die Schiffe etwas schwächer sind, gleicht dafür die Tarnung wieder aus. Der ziemlich gute Geheimdienst wird durch eine moderate Moral (auch wenn man sie über den Geheimdienst fanatisieren kann) und eine ebenso moderate Industrie sowie sehr moderate Minor-Beziehungen mehr als ausgeglichen. Und auch die Truppen sind nicht die Besten.



Aus diesen Gründen würde ich für Anfänger eher die Cartarer oder Khayrin empfehlen, da man diese (zumindest eher als die Anderen) mehr oder weniger "einfach so drauf los" spielen kann, ohne zuviel beachten zu müssen.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
kks
Kadett
Kadett
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 15:04

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von kks » Dienstag 28. Juni 2011, 15:43

Meine Meinung ist, dass sich die Rotharianer aufgrund ihres Geheimdienstes recht gut eignen.
Ich glaube nämlich, dass man als Einsteiger die benötigte Größe der eigenen Flotte unterschätzt und nicht genug Schiffe baut. Der Geheimdienst, aufgrund des Superorganismusinstituts und ähnlichem stark genug, hilft die gegnerische Flotte zu dezimeren und dabei die eigene zu vergrößern (~2000 GP/Runde bei Spielen mit geringer Sternendichte sollten reichen).
Außerdem darf die Wirtschaftsspionage und damit verbundene Vergiftung der Bevölkerung nicht unterschätzt werden. Sie erleichtert Invasionen erheblich (möglich etwa Omega Alpha auf ~2Mrd. zu halten).

Mal davon abgesehen hat der Rotharianer am Anfang drei Kolonieschiffe (gut, sonst nichts) anstatt wie alle(?) anderen eines, weswegen Systeme schneller terraformiert werden können.

Und Rotharianer haben gute Torpedos (auch wenn sie Deuterium brauchen) und keinen Moralmali beim Bombardieren.

Mit den Terranern hatte ich früher (teils jetzt noch) meine Probleme, da ich zu wenig Schiffe baue und deshalb sobald mir jemand den Krieg erklärt, wenig Chancen habe eine volle gegnerische Flotte zu vernichten. Ähnliches glit auch für die anderen Völker.

Gruss,
kks
Zuletzt geändert von kks am Montag 7. März 2016, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.

DrakonAlpha
Offizier
Offizier
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 17:36
Kontaktdaten:

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von DrakonAlpha » Montag 4. Juli 2011, 13:06

Ich habe einmal mehr ein Spiel mit den Teranern gestartet. Diesmal läuft es ganz gut. Ich scheine den anderen Majors wenigstens ebenbürtig zu sein. Bin jetzt in Runde 170. Mal sehen, ob sich das Kräftegleichgewicht zu meinen Gunsten entwickeln wird.

Im Prinzip dachte ich ja auch, mit den Terranern müsste es am einfachsten/intuitivsten sein. Mit Spionage und Sabotage habe ich ehe nicht viel am Hut. Mit Diplomatie aber auch nicht, jedenfalls nicht mit den anderen Majors. Ich versuche daher den Fokus auf die Forschung zu setzen. Es macht einfach super viel Spaß - auch wenn ich etwas langsam bin und immer lange für eine Runde brauche.

Gruß
DrakonAlpha

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von Darkness » Montag 4. Juli 2011, 18:22

Vielleicht noch ein allgemeiner Hinweis. Für Anfänger könnte es von Vorteil sein nicht das erstbeste neugeladene Spiel zu nehmen, sondern ein paar mal ein neues Spiel zu starten bis eines mit zumindest 2 Planeten in der unmittelbaren Umgebung dabei ist die über 40mrd Bevölkerung haben können (nach Möglichkeit mit mindestens einem Minor). Das mag ganz zum Anfang noch nicht so relevant sein jedoch steigt die Effizienzkurve im Spiel expotential zur Nützlichkeit der Welt (Bevölkerungsdichte, Forschungs/Produktionsboni) die man sehr früh im Spiel besiedelt oder erobert.

Benutzeravatar
Amun
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 264
Registriert: Samstag 13. November 2010, 15:59
Wohnort: Europa

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von Amun » Mittwoch 15. Februar 2012, 00:20

Viele Dinge wurden bereits gesagt, trotzdem Versuch ich eine kurze Zusammenfassung aus meiner Sicht hinzuzufügen.

Welche Rasse man zum spielen als Anfänger wählt, hängt klarerweis davon ab, wie man spielen möchte.
Daher muss man sich zuerst einen Überblick verschaffen, wie die einzelnen Majors überhaupt spielbar sind.
Mann kann zwar aus den Beschreibungen schon einiges ableiten, trotzdem entdeckt man durch das spielen selbst erst die Feinheiten und Vorlieben.

Müsste ich dem Anfänger tatsächlich einen Major vorgeben, wären dies im Moment die Cartarer-Invasoren.

Weshalb nun?
  • Gleich zu Beginn zwei Truppeneinheiten im Heimatsystem!, damit kann man schon mehrere System platt machen
    (mit etwas Glück ist dies schon spielentscheidend, Cartarer-Truppen sind momentan außerdem auch die stärksten)
  • Ordentliche Industrie und vor allem nach den Rotharianern eine gute Spionage, wunderbare Kombination wenn man die Funktionen nutzt
  • Die Moralboni und -mali, sind für einen Anfänger zweiffellos am besten, da am stabilsten. Hat man dann einen ordentlichen Geheimdienst etabliert, gehts dann eigentlich nur noch bergauf mit der Moral.
  • Hat man mit etwas Glück wie beim ersten Punkt beschrieben, früh im Spiel schon ein paar System unterjocht, gibt es dann auch keine Probleme mit dem schnellen Forschungsfortschritt
  • Seitdem die Gesinnung eines Minors abhängig ist von den Rasseneigenschaften, kann man dann auch schon des öfteren schnell über den diplomatischen Weg zu einem neuen System mit den Cartarern kommen.
Unterm Strich, die Cartarer sind für mich die beständigste und strapazierfähigste Rasse. Kleine Fehler verzeihen sie daher einem Anfänger am ehesten, die Allrounder bei BotE. Nicht zu schwerwiegende Schwächen und solide Stärken.

DrakonAlpha
Offizier
Offizier
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 17:36
Kontaktdaten:

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von DrakonAlpha » Freitag 18. Mai 2012, 16:48

Tatsächlich habe ich gerade angefangen 2 Spiele mit den Cartarern zu bestreiten (ein Single- und ein Multiplayer). Und ich muss sagen, ich bin angenehm überrascht. Abesehen davon, dass sie mir von ihrer Wesensart her zusagen und praktischer Weise ein Eroberervolk sind (was die Khayrin auch sind), scheinen sie tatsächlich richige gute Allrounder zu sein und ich werde diese Rasse demnächst meinem Kumpanen, Mitspieler und Terraner-Spieler empfehlen.

Ich dachte erst, die Cartarer entsprechen dem Dominion aus dem Star Trek-Universum, aber das stimmt nicht; sie entsprechen den Cardassianern, richtig?

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von HerrderGezeiten » Freitag 18. Mai 2012, 17:08

Wenn man von BotF ausgeht, so deutet der Rumpf auf die Cardassianer hin.

BotF Mod wird es wohl auch so sein oder?

Müste man aber irgendwo im Forum vielleicht sogar Hinweise finden,..
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Welche Rasse würdet ihr einem Anfänger empfehlen?

Beitrag von rainer » Samstag 19. Mai 2012, 08:34

... Auch in ihren anderen, meist eroberten Gebieten und Welten versuchen die Cartarer ihr stark hierarchisiertes System mit aller Härte durchzusetzen. Fast immer gelingt ihnen das nur gewaltsam. Einmal unter der Kontrolle der Cartarer, wird ein Planet vollständig umgeformt und auf (Rüstungs-)Güterproduktion getrimmt. ...Die Effizienz ihres Geheimdienstes, des Cartarer Geheimbundes, ist nicht zu unterschätzen, da dieser als ebenso gefährlich wie das Militär eingeschätzt wird und hervorragend dazu geeignet ist, Spionage und Sabotageakte durchzuführen....
ein gewisse Ähnlichkeit besteht :wink:



PS Omega:
Die auch als Vi bezeichneten Symbionten sehen sich als legitime Kraft, um die chaotische Welt in einen Zustand der Ordnung zu bringen und sie selbst als Spitze eines hierarchisch gegliederten Systems zu kontrollieren. Um dieses Ziel zu erreichen erschufen sie die genetisch veränderten Da’unor...

Antworten

Zurück zu „Races“