Moraleffekte

Alle Diskussionen über die Rassen werden in diesem Bereich geführt
Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Moraleffekte

Beitrag von Dennis0078 » Dienstag 13. Oktober 2009, 13:00

Also ich denke, die Möglichkeit eine Mitgliedschaft zu kündigen sollte schon von beiden Seiten gegeben sein.
Das ist ja das gleiche wie eine Kriegserklärung unter Mitgliedern. Das sollte auch von beiden möglich sein.
Schon aus dem Grund, weil das ganz einfach auch real geht. Und aus der Sicht von ST erst recht.
Nun sind wir wieder bei meiner Ursprünglichen Frage und auch beim Thema Moraleffekt ;)

Wie stark wirkt sich kündigen in der Moral auf meine Systeme aus? (bzw. sollte es sich auswirken, da offenbar noch nicht implementiert)
Und sollte oder wird es ein Unterschied geben ob man nun eine Mitgliedschaft durch aufheben oder Krieg beendet?

Andere Frage: Würde die Moral des Systems nicht auch eine Rolle spielen in der Akzeptanz der anderen Systeme?
folgender Extremfall: In dem fraglichen System ist die Moral inzwischen auf rebellisch. Terroranschläge und Aufstände sind also vorprogrammiert und stehen auf der Tagesordnung. Nun entschließe ich mich diese Mitgliedschaft zu kündigen. Jetzt ist der Gedanke: Würden die anderen Systeme das nicht zum Teil begrüßen bzw. würde die Anzahl der vorhandenen Gegner nicht weniger werden und die Moral nur unerheblich sinke?

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Moraleffekte

Beitrag von Sir Pustekuchen » Dienstag 13. Oktober 2009, 14:54

Ich denke wir reden hier über Extremsituationen, die so im Spiel nur relativ selten auftreten werden. Wenn einem schon die Minors weggebombt werden, dann hat man nicht gut verteidigt. Aber die dann auch noch aus der Mitgliedschaft zu entlassen, daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Meist wird der Angreifer aber auch Krieg zur Minorrace haben, wodurch dies auch nix bringt. Bis jetzt habe ich persönlich diesen Button noch nie verwendet (außer zum Testen). Daher will ich da auch nicht so viel Energie investieren, gibt wichtigere Moraleffekte die auch noch nicht drin sind.

rain
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 10. September 2006, 00:25

Re: Moraleffekte

Beitrag von rain » Dienstag 13. Oktober 2009, 14:58

[quote="Dennis0078"

Andere Frage: Würde die Moral des Systems nicht auch eine Rolle spielen in der Akzeptanz der anderen Systeme?
folgender Extremfall: In dem fraglichen System ist die Moral inzwischen auf rebellisch. Terroranschläge und Aufstände sind also vorprogrammiert und stehen auf der Tagesordnung. Nun entschließe ich mich diese Mitgliedschaft zu kündigen. Jetzt ist der Gedanke: Würden die anderen Systeme das nicht zum Teil begrüßen bzw. würde die Anzahl der vorhandenen Gegner nicht weniger werden und die Moral nur unerheblich sinke?[/quote]

Eigentlich schon, allerdings würde das wohl kein Ende nehmen .

Man müsste auch auf andere Sachen Eingehen .

Ein Teil ist froh, die anderen meinen man hat schon zu viel "Investiert" da muss man Streng durchgreifen .

Andere können die Schmach nicht ertragen, und glauben das der Rest sich auch erheben kann .

Flüchtlinge aus diesem System können in anderen Systemen "Ärger machen" , haha wir haben gewonnen oder seht ihr ,uns Besetzen und später im Chaos Wegschmeissen usw.

Es gibt bestimmt noch mehr "Meinungen" einer Bevölkerung , wie soll da was Berechnet werden ?

Oder geht man nach der Geschichte der Rasse? Das man nur 1-3 Faktoren nimmt und daraus was Bastelt ;)

Grammaton Cleric
Offizier
Offizier
Beiträge: 120
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 19:51

Re: Moraleffekte

Beitrag von Grammaton Cleric » Dienstag 13. Oktober 2009, 18:06

Ihr habt mich noch auf einen anderen Gedanken gebracht. Man könnte in der Diplomatie im Fall eine Eroberung den Status "erobert" einführen, jedoch mit der Möglichkeit diese zu beenden. Sowas wie "Truppen abzihen" oder "Belagerung beenden". Halt an der der gleichen Stelle wo man auch die Mitgliedschaft aufhebt. Man denke mal an Bajor

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Moraleffekte

Beitrag von Dennis0078 » Mittwoch 14. Oktober 2009, 17:55

@Sir Pustekuchen
ja aber bloß weil man mal drüber diskutiert oder etwas postet, erwartet man ja keine sofortige Umsetzung oder irgendwelche andern Anstrengungen. Manche wunderlichen Sachen fallen einem einfach so beim Spielen auf oder ein. Dann fängt man automatisch eine Diskussion an.
Den restlichen Stoff bringt die Diskussion selbst mit sich, weil jeder andere Gedanken dazu hat. Nur weil man drüber spricht, verlangt ja keiner, dass es eingebaut wird. :wink:

Aber dennoch ist der Fall doch nicht so selten, dass man ein Vertrag aufhebt oder das man es nicht anwendet.
Ich nutze das z.B. sehr gerne.
In manchen Spielen habe ich echt noch meine Schwierigkeiten zu bestehen. :oops:
Muss echt zu geben. :oops: Dann kommt mir diese Möglichkeit sehr gelegen. :twisted:
Ich Verfall immer wieder mal in mein botf-Spiel-Style zurück, womit ich dann hier nicht bestehe.

@rain
In diesem Extremfall müsste man nicht unbedingt alle Bürger berücksichtigen
Mal angenommen das Mitglied hat eine Moral von 100%
Das wäre der Normalfall --> dementsprechend fällt die Moral im Imperium um einen Grundwert ab.
In meinem Extrembeispiel war die Moral des Mitgliedes auf Rebellisch
Und meine Annahme war, dass ein Teil der Bevölkerung im Imperium diese Aufhebung begrüßt und somit gar nicht negativ auf die Aufhebung reagieren würde.
Wenn jetzt nur der Anteil der in diesem Fall positiven Leute gegen den Grundwert gerechnet wird, dann hätte man einen Abgemilderten Grundwert. Trotzdem ist der andere Anteil der negativ eingestellten immer noch mit drin. Wie viel Prozent jetzt in dieser Konstellation positiv neutral und negativ sind könnte man ja festlegen. Entgegengesetzt könnte man bei Fantastische Mitglieder die Werte umdrehen. Andere Zwischenwerte bei verärgert oder loyal könnte man daraus rechen.

@Grammaton Cleric
Die Idee finde ich ganz gut. Wird man zwar noch seltener Nutzen, da man ja dann das System immer wieder neu erobern muss. Es sei denn es gibt Rassen, bei denen Eroberungen positiv aufgenommen werden. Dann könnte man so seine Moral bei schwachen Rassen puschen.
Aber so von der Vollständigkeit her, könnte man denken --> das fehlt noch.

rain
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag 10. September 2006, 00:25

Re: Moraleffekte

Beitrag von rain » Donnerstag 15. Oktober 2009, 11:49

Dennis0078 hat geschrieben:@rain
In diesem Extremfall müsste man nicht unbedingt alle Bürger berücksichtigen
Mal angenommen das Mitglied hat eine Moral von 100%
Das wäre der Normalfall --> dementsprechend fällt die Moral im Imperium um einen Grundwert ab.
In meinem Extrembeispiel war die Moral des Mitgliedes auf Rebellisch
Und meine Annahme war, dass ein Teil der Bevölkerung im Imperium diese Aufhebung begrüßt und somit gar nicht negativ auf die Aufhebung reagieren würde.
Wenn jetzt nur der Anteil der in diesem Fall positiven Leute gegen den Grundwert gerechnet wird, dann hätte man einen Abgemilderten Grundwert. Trotzdem ist der andere Anteil der negativ eingestellten immer noch mit drin. Wie viel Prozent jetzt in dieser Konstellation positiv neutral und negativ sind könnte man ja festlegen. Entgegengesetzt könnte man bei Fantastische Mitglieder die Werte umdrehen. Andere Zwischenwerte bei verärgert oder loyal könnte man daraus rechen.

Ich bin davon ausgegangen das dieses "Rebellische System" gerade durch "gewaltsame" Besetzung ins Imperium gebracht wurde.
Und deshalb die Stimmung in der "Bevölkerung" sehr Verschieden ist, nicht nur "gut sie sind weg" oder "mist wie konntet ihr sie nur weg geben".

Geht man aber von einem Normalen System aus , wo einfach mit der Zeit die Moral so schlecht wird finde ich es nicht ganz so gut.
Klar es hat schon was, "Macht doch was ihr wollt" nur von uns bekommt ihr keine Hilfe mehr . Und bye jetzt seit ihr auf euch alleine Gestellt und "Kick".

Bei Besetzten Systemen würde ich das schon besser finden.
Generell sollte die Moral etwas stärker sein im Spiel, ich habe bis her noch kein System gehabt das unter "Zufrieden" ging , vielleicht hatte ich auch nur Glück?
Aber sonnst finde ich sollte die Moral in der Diplomatie doch viel Bewirken. So das nicht jeder macht was er will.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Moraleffekte

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 6. Dezember 2009, 19:42

Kann es sein das die Moral Nahrung und Energie beeinflusst?
Ich dachte immer es beeinflusst nur die Bauzeit.
Meine Nahrungsknappen Systeme haben bei plötzlichem Moralabfall zu Hungersnöte geführt. Dabei ist die Moral nochmal gesunken und der Nahrungsbedarf nochmal gestiegen.
Eigentlich hätte die Nahrungreserve für die Anzahl der Runden gereicht. Dann hätte ich die Arbeiter umsortiert.
Nun weiß ich nicht genau ob die Energie auch betroffen war. Aber ich hatte plötzlich in einigen Systemen Energieabfall.

War wohl ein wenig zu knapp gerechnet.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Moraleffekte

Beitrag von Malle » Sonntag 6. Dezember 2009, 19:53

Die Moral beeinflusst den Output, d.h. die Produktion der Nahrungsgebäude. Nimm die Produktion in einem System mit Moral >120 oder <80 und ohne Planetennahrungsboni und vergleich sie mit den Werten für das normale Gebäude dieser Techstufe im buildings editor. Normal müssten die Werte so aussehen, dass der Output der buildings.data Wert * Moralwert des Systems ist.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Moraleffekte

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 6. Dezember 2009, 20:23

Ich denk mir so
ein Kraftwerk ist an oder aus - ob der der es bedient nun schlechte Laune hat oder nicht.
Und bei der Nahrung lässt sich streiten aber eigentlich sag ich mir die Ernte bleibt auch gleich. Ob der Bauer nun gereizt ist oder nicht.
Es sei denn er sabotiert etwas davon.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Moraleffekte

Beitrag von Malle » Sonntag 6. Dezember 2009, 20:43

Der Strom kommt aus der Steckdose und die Steckdose funktioniert immer ;). Da wirds Betriebsstörungen, Kurzschlüsse, Engpässe, Kabelverlegungen, etc. pp. geben, um die sich ein Mensch kümmern muss, und wenn der Dienst nach Vorschrift macht, dauerts eben länger. Genauso beim Bauern, wenn der die Erntezeit verschläft und morgens erst um 10 statt um 5 Uhr aufsteht und die Kühe nicht melkt...

Crovax
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 14:28

Re: Moraleffekte

Beitrag von Crovax » Sonntag 6. Dezember 2009, 21:04

War mir bei meinen ersten Partien bote aufgefallen, weil ich mal drauf geachtet habe. Bei botf wars es ja nicht durch Moral beeinflusst.

Aber meistens hat man ja eine Moral von ~ >= 100 Punkten, es ist also meistens ein Vorteil. Außerdem ist es realistischer und wenn man mal schlechte Moral auf einem Planeten hat, hat man ggf. einen selbstverstärkenen Effekt durch Hunger, so dass es schwer ist, da raus zu kommen. So muss das sein.

Aber wenn das Dennis jetzt erst aufgefallen ist, sind die Auswirkungen wohl doch nicht so schlimm ;)

PS: Ich denke doch, dass die genetisch veränderten Kühe des späten 22. Jahrhunderts sich selbst melken.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Moraleffekte

Beitrag von Malle » Sonntag 6. Dezember 2009, 22:17

wahrscheinlich rufen die auch gleich selbst den Tierarzt und sagen ihm Bescheid wo's juckt wenn die Milch nicht fließt ;).

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Moraleffekte

Beitrag von master130686 » Sonntag 6. Dezember 2009, 22:46

Energie wird nicht durch die Moral beeinflusst, lediglich die Nahrung. Und dort kann es einen Unterschied machen ob man 200 oder "plötzlich" 80. Bei den Cartarern ist es z.B. ab ca. dem mittleren Spiel ganz leicht auf 200 Moral in allen Systemen zu kommen - durch den Geheimdienst.

Durch fehlende Moralschübe (kein Geheimdienst mehr) und Moralverluste (verlorene Schlachten, bombardement von eigenen Systemen u.ä.) kommt man da aber auch relativ schnell (wieder) auf unter 100.

Und wenn man bei 200 seine Nahrungsgebäude so einstellt (unbenötigte abreißen) dass sie genau reichen, dann bekommt man teilweise schon bei 150, spätestens aber bei 100 und weniger, Nahrungsprobleme (ich weiß es gibt das Lager, aber das kann teilweise relativ schnell alle sein und wenn man dann nich drauf achtet wird's eng).
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Moraleffekte

Beitrag von Malle » Sonntag 6. Dezember 2009, 23:19

wir können bei der Energieversorgung ja moralabhängig Störfälle als Random Event in Systemen generieren, dann gibts eben eine Runde lang kompletten Stromausfall.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Moraleffekte

Beitrag von Dennis0078 » Montag 7. Dezember 2009, 08:25

Eine gewisse Berechtigung hat der Effekt schon. Allerdings habe ich vorher noch nie solche Ausmaße gespürt.
Daher war auch meine Annahme das es nur die Industrie betrifft. Am Bau sieht man das ja sehr gut.

Ich hatte ja nicht meine Nahrungsgebäude abgerissen. Ich wollte mir lediglich was teures Leisten.
Habe meine Arbeiter mit Absicht von der Nahrung zur Industrie transferiert um den Bau zu beschleunigen.
Habe dabei die Nahrung im Lager berücksichtigt und errechnet das die Rundendauer des Bau kurz (1 Runde) bevor mein Lager alle ist endet.
Dann hätte ich wieder umgestellt und Nahrung produzieren können.
Nun gab es einen unvorhergesehen Moralabfall :twisted:
Dadurch hat sich erstens die Rundenzahl meiner Produktion erhöht und 2. die Nahrungsproduktion wurde gesenkt.
Jetzt wollte ich nicht das teure Gebäude die letzten 2 Runden abbrechen ...
Die Folge war in diesem System Hungersnot --> Moral verärgert --> noch weniger Nahrungsproduktion
Ich hab den Bau durchgezogen wollte wieder auf Nahrung umstellen und plötzlich reichen die Nahrungsgebäude nicht mehr aus. :evil:
Unglaublich welche Folgen ein kleiner Moralabfall von 2% mit sich ziehen kann.
Da kommt eins ins andere. Hätte nur noch gefehlt das sich das System abspaltet. Ich glaub dann hätte ich aus gemacht.

Ändert sich der Wert eigentlich mit dem Schwierigkeitsgrad?
das es dadurch mehr erscheint wie gewohnt?

Antworten

Zurück zu „Races“