Spielstände für Anfänger

Hast du eine Anfängerfrage zum Spiel oder benötigst Starthilfe, so stelle deine Frage in diesem Bereich
Antworten
Xenox
Offizier
Offizier
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 18:44

Spielstände für Anfänger

Beitrag von Xenox » Dienstag 8. April 2008, 20:37

Um mal den verschiedenen Spielständethreads gleich zuziehen hier mal einer für Noobs.
Ich dachte mir es wäre schön wenn mal ein paar gute Spieler (zu denen ich mich mal spontan nicht zähle :mrgreen: ) vielleicht hier ein paar Spielstände posten würden und dann erklären was wie da genau gemacht haben, was jetzt folgen könnte und so weiter:

Gedacht ist das ganze etwa so:

Spielstand 1: Ich versuche mit den Kanorr ein Handelsabkommen zu schließen. Als Anreiz gebe ich ihnen 500 CRedits. Desweiteren versuche ich das ???-Sytem zu terraformieren und denke das es so und so weitergehen könnte.

Spielstand 2(etwa 10 Runden später): DIe Kanorr haben den Handelsvertrag abgelehnt. Ich habe das ???-Sytem und das ???-Sytem kolonisiert um eine größere REichweite zu erlangen.Wie man hier bereits sehen kann setzte ich auf starke WIrtschaft.

Spielstand 3(etwa 20-40 Runden später) : Das ganze hat sich so und so entwickelt. Der Erstkontakt mit den Cartarern lief schlecht und sie erklärten mir bald darauf den Krieg. ICh habe leider Pech mit meinen MInors gehabt und versuche nun in allen werften Zerstörer zu produzieren...

Spielstand 4(gegen Ende des Spiels): Letztendlich ist es so und so ausgegangen: Die Cartater haben sich noch mit der Omega-Allianz angelegt, was mit schließlich den Sieg bracht...eine Allianz mit den Hanuhr haben meine Wirtschaft gestärkt und so konnte ich mich auf weitere Syteme ausbreiten... )
Wer will kann es ja auch ausführlicher schreiben :wink:

VIelleicht finden sich ja ein paar Spieler die Lust haben allen BOtE-Anfängern ein bisschen mit ihren Stategien und Aufbautaktiken zu helfen.

Greetz
Xenox

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von Malle » Samstag 23. August 2008, 19:49

Malle Terrakon (Vorsicht, spiele zu Testzwecken die englische Version, ist aber kompatibel und stellt sich nach einmaligem Drücken von Runde beenden auf Deutsch um) Spielstände 12-100:

Die ersten 12 Runden hab ich nicht gespeichert weil alles ziemlich leicht nachvollziehbar ist, was ich getan habe, wenn man sich das System Terra genauer anschaut und mit einem Standardterrasystem der Runde 1 in irgendeinem beliebig neuen BotE-Spiel vergleicht.

Zuerst versuche ich ganz normal die Umgebung zu erkunden und treffe bereits auf viele gut gelaunte Nachbarn, was sehr vorteilhaft natürlich ist für die diplomatiebegeisterten Terraner. Ich gebe auch gleich meinem Kolonieschiff den Auftrag, die umliegenden Minors bei ihrer Terraformarbeit zu unterstützen um mir Sympathien einzufahren. Da sich recht wenige Systeme im weiteren Umkreis befinden, stelle ich meine Forschung nicht um, sondern entwickele bis Antrieb Tech 3 stur weiter und vernachlässige den Rest komplett. Das bringt mir erweiterte mittlere und lange Reichweite die ich dringend benötige um in Runde 40 endlich die Murneaner zu entdecken, ein grandioses 79 Mrd. System einer fortschrittlichen Researcher-Rasse, wo im Prinzip nur das Deritium im System fehlt. Dafür habe ich aber die Zarovianer schnell vermitgliedet, denn die besitzen die Deritiumkläranlage, die mir +4 Deritium pro Runde bringt. Also baue ich schnell einen Transporter, der mir das nun schnell volllaufende 100er-Lager auf Zarovia leerräumt und ins benachbarte Terra transferiert.

Ich hab etwas Pech gehabt in Runde 12 etwa, als ich mich dagegen entschied, nach oben rechts das eine System weiter zu erkunden, weil es ein kleiner, aber wie sich später herausstellte, doch lohnenswerter Umweg gewesen wäre, da dort die Murneaner wohnten. Die hätte ich somit schon viel früher per Handelsroute an mich binden können und auch viel früher vermitglieden können, obwohl das bei der Größe des Systems und dem langsamen Wachstum der Bevölkerung sicher nicht wirklich vorteilhafter gewesen wäre, da ein 74 Mrd. Population bei 79 Mrd. Maximaler Population - System, wie ich es letztendlich übernommen habe, mehr bringt, da die Gebäude meistens schon von der Anzahl her passend zu dieser Bevölkerungsmenge ausgebaut sind. Die hätte ich ansonsten noch mühsam und zeitraubend selber bauen und upgraden müssen, was im Endeffekt nicht soviel gebracht hätte auf lange Sicht.

Ein weiterer Leichtsinns-Fehler unterlief mir bei den Handelsrouten, da ich das Zarovianersystem 20 Runden lang nicht eine Handelsroute installieren ließ trotz vorhandenen Partnern. Das bedeutete nicht nur weniger Creditseinnahmen sondern auch ein allgemein verzögertes Vermitglieden anderer Minors, da Handelsrouten primär dazu da sind, die Beziehungen zu den Minors kontinuierlich und ohne Kosten zu verbessern. Bei der Auswahl welche Minors ich zuerst mit Handelsrouten beglücke, habe ich mich also folgerichtig davon leiten lassen, welche bereits gute Beziehungen zu mir hatten und nicht unbedingt, welche die höchste momentane Population aufweisen, obwohl diese natürlich mehr Credits bringen. Denn so bekomme ich die anderen Systeme schneller vermitgliedet, was einen deutlichen Mehrwert gegenüber den paar Credits pro Runde mehr hat im anderen Fall. Trotzdem hab ich darauf geachtet, dass die Vermitgliedung nicht zu früh stattfand für den Fall, dass z.B. noch nicht alle Planeten kolonisiert waren vom Minor (kostet mich ansonsten eigene Kolonieschiffe) oder die Bevölkerungszahl noch nicht über der Hälfte der maximalen Bevölkerung lag. Das ist für mich immer so ein Richtwert, den ich nicht unterschreite für gewöhnlich, außer ein Gegner sitzt mir tierisch im Nacken.

A propos Gegner, damit hatte ich bisher tierisches Glück, denn erst in Runde 97 treffe ich auf die Rotharianer welche auch nicht lange fackeln und angesichts meiner relativen militärischen Schwäche gleich mit Krieg loslegen. Noch hab ich allerdings kein Kriegsschiff von denen zu Gesicht bekommen und meine Transporter und kleine Abfangflotte ist auch bereits über einem der gefährdeten Systeme stationiert und beginnt mit dem eskortieren Außenpostenbau. Dank großer Leerräume zwischen Konföderationsterritorium und Rest der Karte sind auch noch keine größeren Invasionsflotten noch zu erwarten, die meinem Heimatterritorium zu nahe kommen könnten. Nichtsdestotrotz sind die neulich vermitgliedeten, relativ schwach ausgestatteten Xyretier in immanenter Gefahr, weshalb auch ein Transporter mit Deritium an Bord dahin unterwegs ist, um einen Notaußenposten zu errichten.

Da ich fast jede Runde abgespeichert habe, erübrige ich mir mal das genaue Erklären meiner wirtschaftlichen Kolonieaufbaustrategie. Das ist alles genau nachzuvollziehen, wenn man die Speicherspielstände nacheinander lädt. Ich neige dazu, Fabriken etwas überzubewerten am Anfang und die Forschungsgebäude zu vernachlässigen, die man ruhig wie am Anfang bei Terra etwas früher aufziehen kann, aber ansonsten ähnelt das ganze einer guten BotF-Strategie.

In der Forschung hab ich die Energie absichtlich gelassen um sie auf Stufe 6 auszubauen, damit ich schnell Subatomiksimulatoren bauen kann (Kristalle fehlen noch aber vll. findet sich noch ein Minor, den ich vermitglieden kann auf die Schnelle und der Kristallminen zufällig hat), ansonsten muss nur noch Computer und Waffen auf 5 dann kann ich die Minen selber bauen.
Was Moralgebäude angeht so hab ich die nicht allzu früh gebaut. Murnea ist seit Ewigkeiten mit dem Aufziehen von Typ 4 Fabriken beschäftigt, weil es "nur" 16 Stück davon bei Übernahme in Runde 76 hatte. Ansonsten hätte ich dort schon früher das Kryogenetiklabor was +1 Moral im System bringt gebaut. Das steht dann als nächstes an, wenn die Fabrikorgie zu Ende ist.


Der Schwierigkeitsgrad steht auf HARD (müsst ihr ebenfalls so eintragen in eurer bote.ini Datei im BotE-Hauptverzeichnis, wenn ihr das auf dem Level weiterspielen wollt (was ich für Newbs nicht wirklich empfehlen würde ;)), lasst euch aber nicht abschrecken von dem bisschen kalten Wasser, ihr könnt ja auf BABY weiterspielen, die KI passt sich automatisch an :).

Weitere Spielstände folgen..



Edit: Weiter bis Runde 138:

Nachdem ich kurz nach der Kriegserklärung der Rotharianer auch die wutentbrannten Omeganer getroffen habe und mir auch von denen eine Kriegserklärung einfange, läuft die Sache recht ruhig noch ab. Keiner traut sich mich wirklich anzugreifen, dennoch baue ich Xyret mit allen möglichen Orbitalwaffen aus, die es gibt und habe die ständig unter Strom, man weiß ja nie..

Runde 117 ist der Wendepunkt des Spiels, als die Rotharianer, geschwächt von ihrem Krieg mit den Khayrin, ein unbegrenztes Friedensangebot dem Konföderiertenrat unterbreiten und somit das Feld weit offen ist für lukrative und dauerhafte Handelsbeziehungen für meine bislang eher darbenden Handelsflotten. Wird natürlich sofort angenommen und schon verdoppelt sich das Creditsvolumen pro Runde. Damit kaufe ich mir weiterhin die langen Upgrades und langdauernden Gebäude in meinen Hauptkolonien auf Terra, Kaetrophos, Xyret und nicht zu vergessen natürlich Murnea, was langsam zur Überkolonie wird, vor allem da ich so langsam alle Minors vermitgliedet habe und die Ba'a ebenso wie die Wollonen sehr schöne +1 Moral imperiumsweit Gebäude besitzen die natürlich sofort gekauft werden. Etwas tough ist dabei das Ausbauen der Stromversorgung sprich die Energiegebäude up-to-date zu halten, das kostet schon einige Runden überall in den Kolonien und lähmt manchmal das Fortkommen.

Militärisch setze ich auf Sternenbasenbau. Ansonsten werden nur ein paar Transporter gebaut. Glücklicherweise bot sich mir die Spezialtech doppeltes Deritiumlager an was ich natürlich prompt entwickele um die mittlerweile +6 Deritium auf Zarovia besser unterzubekommen in den Lagern.


In Runde 138 bin ich ganz klar der Führende im Klassement. Die anderen gurken - von Kriegen geschwächt - bei Techstufe 3-4 rum, während ich bereits Tech 6 im Durchschnitt habe, Tendenz weiter steigend. Nur die Hanuhr sieht man, waren von Kriegen weitestgehend verschont und liegen im guten Mittelfeld mit vielen Kolonien, Techstufe 5 und ordentlich Schiffen. Die können mir später noch richtige Probleme bereiten, sollte ich vergessen, weiter zu expandieren und mal so langsam den popeligen Omeganer Bekanntschaft mit meinen Konföderiertenarmeen machen zu lassen.

Ich werd mich an ein anderes Volk nun machen, um ein neues Spiel aufzuziehen, ihr könnt es ja gerne weiterspielen, so gut aus der Deckung heraus wie mit diesem Spielstand kann man glaub ich gar nicht operieren!

[EDIT 2014-02-14 rainer: Dateianhänge nach 5 Jahren gelöscht]

Xenox
Offizier
Offizier
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 18:44

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von Xenox » Sonntag 24. August 2008, 08:30

Echt klasse Spielstände und Erklärung Malle! :D
Ich hatte nicht mit so ausführlichen Kommentaren gerechnet.


Hattest natürlich, wie du schon selbst gesagt hast, relativ Glück gehabt mit den Minors und deinen Gegnern. Ich persönlich wurde sehr selten so in Ruhe gelassen...tja, trotzdem sind diese Spielstände ein gutes Beispiel für alle, die noch nicht genau wissen, wie sie die ersten ( 100) Runden eines Spiels gestalten sollen um auch später einigermaßen Chancen zu haben.

Freue mich natürlich über weitere Spielstände, um auch vielleicht andere Rassen und andere Spielsituationen abzudecken.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von Malle » Sonntag 24. August 2008, 11:25

Neues Spiel Rotharianer, gleiche Schwierigkeitsstufe wie oben (übrigens erweitert um weitere 38 Runden).

In Runde 1 sieht alles wie immer aus, ich baue 1 Fabrikator erstmal, schichte die Arbeiter weg von den anfangs eher unwichtigen Titanminen hin zu den Forschungslaboren und der Nahrungsversorgung, um da nicht allzu sehr abzufallen, wenn ich dann in den darauffolgenden Runden 2-8 nur Laboratorien baue und jeden Arbeiter abziehe von der Nahrungsversorgung wenn nötig, um die Labors unter Volllast sozusagen laufen zu lassen. Schwerpunkt ist wie immer die Antriebstech, die gnadenlos bis Stufe 3 ausgebaut wird.

Natürlich hab ich wieder mal so ein Schweineglück und gleich die Ehlenen neben mir, die mich praktisch vor lauter Zuneigung schon aufessen. Schnell ein kostenloses Bündnisgesuch abgeschickt und ein kurzzeitige Handelsroute danach installiert, weil ich die nämlich schon wieder für ne andere, mir auch leicht freundlich gesinnte Rasse, den Riejson, brauche. Das wird auch gleich erledigt, damit ich bei dem Minor kontinuierlich in der Gunst steige. Keine 10 Runden später entdecke ich auch noch die Scytorianer, die neutral, aber schnell kostenlos ein Handelsabkommen aufgedrückt bekommen, während passenderweise die Runde vorher die Ehlenen mir die Mitgliedschaft schmackhaft machen wollen, was ich natürlich wegen der zusätzlichen Handelsroute für die technisch viel weiter entwickelten Scytorianer gerne annehme. Geht alles Hand in Hand über, kaum "Fehlzeiten" ;).

So, jetzt aber schnell noch ein paar Koloschiffe gekauft, soweit die Credits tragen, damit ich mal vom Fleck komme mit der Ausbreitung. Hab zwar schon ein pups-System kolonisiert, im Prinzip nur wegen des Deritiums darauf, aber da muss noch mehr kommen. Die Thremdomas werden mein nächstes Handelsroutenopfer sein.. man darf gespannt sein, was noch so alles hinter den jetzigen Grenzen so lauert.

Bisher mal noch nicht viel. Hier sieht man die eklantante Schwäche der Rotharianer: Ihr herablassender und zurückhaltender Umgang mit anderen Rassen. Ich komm einfach nicht vom Fleck mit der Vermitgliedung. Mit den Terranern hatte ich in einer vergleichbaren Situation schon fast alle Minors von neutral auf Fast-Mitglied gepusht, hier gurk ich immer noch rum ohne Ende, vor allem weil das häufige Anfragen nach kostenlosen "Beziehungsupgrades", sprich bessere Verträge, mich nicht wie bei den Terranern, Beziehungspunkte im Barometer sichtbar kostet. Ich bin bei den Thremdomas schon von freundlich auf kooperativ nach ner simplen Anfrage zurückgefallen und bei den anderen ist es auch nicht besser..

Fazit: Bei den Rotharianern ist größere Geduld gefragt. Lieber etwas warten und die Handelsrouten noch etwas länger die Beziehung verbessern lassen, bevor man das ganze per Vertragsgesuch in Stein zu meißeln versucht!


Ist noch ein Hanuhrgame bis Runde 50 dabei. Man beachte die Storgor mit Tech4 Gebäuden! :mrgreen:

[EDIT 2014-02-14 rainer: Dateianhänge nach 5 Jahren gelöscht]

Benutzeravatar
N8schichtler
Offizier
Offizier
Beiträge: 126
Registriert: Montag 28. August 2006, 12:21

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von N8schichtler » Sonntag 31. August 2008, 15:43

Malle hat geschrieben:und ein kurzzeitige Handelsroute danach installiert
Häh? Wie macht man das? Zwar steht bei meinen Handelsrouten immer „noch … Runden“, aber ich kann sie weder beenden noch zu einem anderen Planeten legen. Dabei wäre das wirklich wichtig.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von master130686 » Sonntag 31. August 2008, 16:05

Wenn du eine Handelsroute anlegst erscheint sie ja in der Farbe deines Imperiums - und is dauerhaft. Wenn du die gleiche Handelsroute nochmal auf das gleiche System anlegst, wird sie Pink und gilt nur noch für 5 Runden bzw. gilt ab da noch 5 Runden und wird danach aufgelöst.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von Malle » Donnerstag 18. Februar 2010, 15:28

Ich lade hier einmal einen besonders schönen Spielverlauf für den Hanuhr hoch. In diesem Spielstand (gespielt auf HARD) passt einfach alles. Die Omeganer zwar früh in Runde 34 getroffen, aber nicht wirklich interessiert an den Systemen die zwischen uns lagen und daher relativ früh Kooperation und lukrative Handelsbeziehungen geschlossen. Die Minors passten optimal ins Ausbreitungsmuster, vor allem die Lisitaner in den ersten Runden, die sofort auf ergeben waren, zwar mit ihren 12 Mrd. sonst nicht viel dahermachten, aber sofort vermitgliedet und zum Raumdockbau genutzt wurden. Ab dann ging es mit 2 Scouts im Eiltempo zu den neu-freiliegenden Systemen und dort warteten eine Reihe für sich genommen schon geile Minors wie die 55 Mrd. Vulmar, die Nundosa, die sofort per 3000er Credits pro Runde aufgekauft wurden.

Der Handel florierte ab Runde 40 dank der Kooperation mit den Omeganern und Handelsbeziehungen zu den zahlreichen Minors im Umfeld und natürlich dem Franchisebüro. Beinahe wurde es noch einmal brenzlig als die Cartarer entdeckt wurden und diese eine kleine Flotte Richtung neue Kolonien schickte, aber die Vermitgliedung der Nundosa überzeugte sie recht bald, vor allem nach 2 verlorenen Schlachten gegen die Fregatten der Nundosa, von diesem Vorhaben abzusehen. Nach Vermitgliedung der Vulmar noch in der gleichen Runde boten sie feige eine Kooperation an die von einem geschäftstüchtigen Hanuhr natürlich nicht abgelehnt werden kann. Nunmehr ist es nicht mal Runde 100 und pro Runde fließen über 5000 Credits in die Kassen der Handelsunion und ein Minor nach dem anderen schließt sich der Union an. Die Khayrin versuchten getreu ihres Ehrencodexes ihr Glück in der Schlacht, verloren aber ohne Abschuss kläglich gegen eine kombinierte Armada aus Vulmar und Chewark Dreadnoughts, so dass kein einziges Staubkorn vom Gegner übrigblieb. Der vollendeten Herrschaft der Hanuhr steht nun nichts mehr im Weg!

Hier das Archiv mit allen Saves bis Runde 94: http://svn.star-trek-games.com/birth/sa ... %205.1.zip

Ein paar Screenshots:
Dateianhänge
han_001.jpg
han_001.jpg (260.12 KiB) 8051 mal betrachtet

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Spielstände für Anfänger (Savegames momentan noch veralt

Beitrag von Malle » Montag 31. Januar 2011, 17:13

wenn jemand gute Spielstände hat, am besten gleich eine ganze Reihe davon von einem Spiel, die ganzen savegames in dem Thread sind mittlerweile veraltet, weil Alpha5 und früher. Man muss keinen Roman zu jedem einzelnen Spielstand schreiben, wie ich das oben getan habe, vll. nur ein zwei kurze Bemerkungen dazu.

Dirk0203
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 6. September 2013, 21:27
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Spielstände für Anfänger (Savegames momentan noch veralt

Beitrag von Dirk0203 » Donnerstag 6. Februar 2014, 13:30

Nach einigen, genau 8 Anläufen, schaut es so aus als hätte ich als Terraner den Dreh raus :P
Gestartet in der höchsten Schwierigkeit, habe ich ab Runde 100 mal einen Gang runtergeschaltet.

Die SaveGame sind nach technischem Fortschritt geordnet
und die dauerhaften "Besserstellungen" der Terraner bedürfen der veränderten DATEN !!
Dateianhänge
R134Terra-SpeziTech05.sav
(142.99 KiB) 205-mal heruntergeladen
R119Terra-all Tech06.sav
(136.9 KiB) 153-mal heruntergeladen
R116Terra-SpeziTech04.sav
(135.75 KiB) 161-mal heruntergeladen
R100Terra-auf-HART.sav
(130.22 KiB) 175-mal heruntergeladen
R96Terra-SpeziTech03.sav
(128.91 KiB) 158-mal heruntergeladen
R84Terra-all Tech04.sav
(124.3 KiB) 184-mal heruntergeladen
R75Terra-SpeziTech03.sav
(119.15 KiB) 157-mal heruntergeladen
R63Terra-allTech03.sav
(115.47 KiB) 163-mal heruntergeladen
R55Terra-SpeziTech02.sav
(112.35 KiB) 147-mal heruntergeladen
R15Terra-allTech01.sav
(101.62 KiB) 168-mal heruntergeladen

Dirk0203
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 6. September 2013, 21:27
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Spielstände für Anfänger (Savegames momentan noch veralt

Beitrag von Dirk0203 » Montag 10. Februar 2014, 12:51

Jetzt hatte ich doch geraume Schwierigkeiten beim Versenden,
erforderte jedesmal einen erneuten Login, und alles weg auch Entwurf speichern half nicht :cry:

ich probier es nochmal:

BotE Version 7

Schwierigkeit HART das bleibt genügend Spielraum
ich persönlich finde den Schwierigkeitsgrad MITTEL für Beginner absolut fair

Einstellungen: 100/ 20 das Leben ist selten und kostbar / 5
Zufall abgewählt, verleitet zu gern zu ReloadOrgien
ich mag auch keine Alien im Rücken der Front

Die Karte ist riesig
die Startposition für die Terraner optimal
alle Mayor sind für sie ungünstig an den Kartenrand gequetscht

Siegbedingungen : Auslöschung, Diplomatie und Eroberung

Neben dem Morlock-Raider, bereichern noch zwei neue Schiffe die terranische Bauliste :lol:
Mit schnellen Schiffen gebündelt die schächeren Gegnerverbände siegreich bekämpfen;
dabei können nun der Benton-J Jäger und Wächter Kreuzer helfen

na dann viel Spass
Dateianhänge
R032-Terra.sav
(125.89 KiB) 169-mal heruntergeladen
R030-Terra.sav
(125.36 KiB) 156-mal heruntergeladen
R025-Terra.sav
(124.63 KiB) 156-mal heruntergeladen
R020-Terra.sav
(123.54 KiB) 164-mal heruntergeladen
R016-Terra-allTech01.sav
(122.99 KiB) 158-mal heruntergeladen
R015-Terra.sav
(122.41 KiB) 153-mal heruntergeladen
R010-Terra.sav
(121.36 KiB) 153-mal heruntergeladen
R007-Terra.sav
(120.92 KiB) 147-mal heruntergeladen

Dirk0203
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 6. September 2013, 21:27
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Spielstände für Anfänger (Savegames momentan noch veralt

Beitrag von Dirk0203 » Mittwoch 12. Februar 2014, 01:56

Noch drei Savegames zu
ich probier es nochmal:

BotE Version 7

Schwierigkeit HART das bleibt genügend Spielraum
ich persönlich finde den Schwierigkeitsgrad MITTEL für Beginner absolut fair

Einstellungen: 100/ 20 das Leben ist selten und kostbar / 5
Zufall abgewählt, verleitet zu gern zu ReloadOrgien
ich mag auch keine Alien im Rücken der Front

Die Karte ist riesig
die Startposition für die Terraner optimal
alle Mayor sind für sie ungünstig an den Kartenrand gequetscht

Siegbedingungen : Auslöschung, Diplomatie und Eroberung

Neben dem Morlock-Raider, bereichern noch zwei neue Schiffe die terranische Bauliste :lol:
Mit schnellen Schiffen gebündelt die schächeren Gegnerverbände siegreich bekämpfen;
dabei können nun der Benton-J Jäger und Wächter Kreuzer helfen.

Das Imperium der Förderation entwickelt sich prächtig;
Einer nach dem Anderem werden die Minor vermitgliedert.

Zaghafte Rohstoffverkäufe halten die Preise stabil und entlasten das Konto.

Spezialtechnik, die Erhöhung der Schussfrequenz, ist nun fertig und geht nun als deutliche Verbesserung in das Design für alle zukünftig gebauten Schiffe ein.
( z.B. AT Alt 900/ 1338 zu AT Neu 1020/ 1672 )
Als Nächstes soll die Geschwindigkeitserhöhung für die langsamen Schiffe von 1 auf 2 erforscht werden.

Einige interessante RaumfahrerMinor wurden entdeckt;
Vawdor, Hiro akken, Yimandar, Nundosa, Delarianer und Levaner
auch wenn das System der Hiro Akken zu klein ist um alle Design selbst zu bauen,
wird deren TorpedoWissen in Knowhow der Föderation übergehen.
Und der IonenTorpedo II ist zum resourcengierigen Quantumtorpedo eine sehr gute Alternative.

Die Vawdor werden mittelfristig das erste Eroberungsziel,
bringen dann neben den zwei guten Jägertypen den Schildbrecher ChronitonTorpedo in's Design ein.
Die Kreatumir dürfen sich noch gedulden, aber auch diese werden erobert werden, denn eroberte Mitglieder können von den Mayor nicht mehr bestochen werden.

Aktuell laufen die Bemühungen um den Beitritt der Remri, dazu wurden 2000€ investiert und diese sollten auch genügen. ( gern mal vorher Abspeichern )

Das Militär der Förderation ist noch sehr schwach,
momentan noch kein Problem,
die Mayor sind noch weit weg...
doch danach wird Schwäche die Mayor zur Kriegserklärung verleiten.

Per Loadgame bei den Mayor "spioniert" sind diese noch nicht aufgeschlossen;
die Schwierigkeit per GameSetting auf IMPOSSIBLE gestellt sollte die Spannung erhöhen
ich stelle um in Runde 64.
auf bald und viel Spass
Dateianhänge
R064-Terra-allTech03.sav
(136.23 KiB) 156-mal heruntergeladen
R044-Terra-SpezialTech01.sav
(129.36 KiB) 141-mal heruntergeladen
R038-Terra-allTech02.sav
(127.73 KiB) 149-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von rainer » Mittwoch 12. Februar 2014, 18:57

hey...Danke für die Savegames :), weiter so :)

Dirk0203
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 6. September 2013, 21:27
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von Dirk0203 » Mittwoch 19. Februar 2014, 15:58

Savegame bis Runde 101
BotE Version 7

Schwierigkeit HART da bleibt genügend Spielraum
ich persönlich finde den Schwierigkeitsgrad MITTEL für Beginner absolut fair

Einstellungen: 100/ 20 das Leben ist selten und kostbar / 5
Zufall abgewählt, verleitet zu gern zu ReloadOrgien
ich mag auch keine Alien im Rücken der Front

Die Karte ist riesig
die Startposition für die Terraner optimal
alle Mayor sind für sie ungünstig an den Kartenrand gequetscht

Siegbedingungen : Auslöschung, Diplomatie und Eroberung

Neben dem Morlock-Raider, bereichern noch zwei neue Schiffe die terranische Bauliste :lol:
Mit schnellen Schiffen gebündelt die schächeren Gegnerverbände siegreich bekämpfen;
dabei können nun der Benton-J Jäger und Wächter Kreuzer helfen.

.....weiter geht es;
mittlerweile sind wir nicht mehr allein, die Mayor-Rassen haben deutlich aufgeschlossen.
Um dennoch in der allerhöhsten Schwierigkeit erfolgreich zu sein
-EINFACH KEINE FEHLER ZULASSEN

Nach der erfolgreichen Spezialtechnik Geschwindigkeit,
folgten die 20% verstärkte Schiffshülle und somit sollten alle zukünftigen KriegsSchiffe ein deutliches PLUS haben.

Aktuell wird in der Sondertechnologie Wirtschaft die +25% höheren Crediteinnahmen erforscht.

Trotz der Angriffsschwäche der Terraner wurden zwei Systeme erfolgreich erobert :D

Ich denke bis zu dieser Stelle sollte es genügen um Beginnern in BotE einen guten Eindruck zu verschaffen, also dann viel Spass.
Dateianhänge
R101-Terra-2-Sieg.sav
(155.41 KiB) 145-mal heruntergeladen
R096-Terra-SpezialTech03.sav
(151.43 KiB) 136-mal heruntergeladen
R092-Terra-1-Sieg.sav
(148.88 KiB) 136-mal heruntergeladen
R091-Terra-VorAngriff.sav
(148.65 KiB) 131-mal heruntergeladen
R082-Terra-1-Freunde.sav
(143.92 KiB) 131-mal heruntergeladen
R076-Terra-1-Date.sav
(140.57 KiB) 129-mal heruntergeladen
R072-Terra-SpezialTech02.sav
(138.47 KiB) 145-mal heruntergeladen

Dirk0203
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 6. September 2013, 21:27
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von Dirk0203 » Donnerstag 3. April 2014, 12:05

mal wieder ein Lebenszeichen...
weil hier in 4 Spielzügen sehr gut veranschaulicht wird,
wie die Terraner mit deutlich überlegenen gegnerischen Verbänden fertig werden können.


BotE Version 7

Schwierigkeit HART da bleibt genügend Spielraum
ich persönlich finde den Schwierigkeitsgrad MITTEL für Beginner absolut fair

Einstellungen: 100/ 20 das Leben ist selten und kostbar / 5
Zufall abgewählt, verleitet zu gern zu ReloadOrgien
ich mag auch keine Alien im Rücken der Front

Die Karte ist riesig
die Startposition für die Terraner optimal
alle Mayor sind für sie ungünstig an den Kartenrand gequetscht

Siegbedingungen : Auslöschung, Diplomatie und Eroberung

Neben dem Morlock-Raider, bereichern noch zwei neue Schiffe die terranische Bauliste :lol:
Mit schnellen Schiffen gebündelt die schächeren Gegnerverbände siegreich bekämpfen;
dabei können nun der Benton-J Jäger und Wächter Kreuzer helfen.


...mittlerweile sind die Terraner in erbitterte Raumkämpfe mit den ständig provozierenden Hanuhr und Catarern verwickelt.

In der Vergangenheit offerierten die Khayrin einen Kriegspakt gegen die Rotharianer,
welchen die Terraner auf Grund der deutlichen Unterlegenheit dieser strategisch sehr gern umsetzten.
Die Rotharianer wurden schon in Runde 184 vernichtet.

Da die Terraner laut Status militärisch zu stark für eine Kriegserklärung sind,
bombardieren die Mayor-KI nicht,
sondern "beschränken" sich auf das Angreifen von Schiffen und Raumstationen.
Dabei verfolgen sie auch Terranerschiffe :D und können dabei in eine Falle gelockt werden :twisted:
wie hier im Kampf um das Herakles-System gut nachzuvollziehen.

- Im ersten Schritt wird die gewaltige Hanuhr-Flotte vor die entblößten Tore Herakles gelockt.

- Die Hanuhr greifen die Raumstation und die Löckvögel an.
Gleichzeitig werden alle geparkten Schiffe der Terraner aus der Region nach Herakles beordert.
Die Chancen waren nicht für die Terraner ( gerade mal 40%) doch mit Glück gelang ein großartiger Sieg
und 22 Schiffe der Hanuhr wurden abgeschossen.

- Dumm genug es ein zweites mal zu versuchen, rennt der Großverband der Hanuhr erneut an.
64 Schiffe der Hanuhr bei 20 eigenen Verlusten lautet die Bilanz.

- Dem abziehenden Hanuhr-Verband wird nun ein Ende bereitet,
18 abgeschossene Hanuhr-Schiffe bedeuten praktisch die Auslöschung,
diesen einst so mächtigen, gegnerischen Kampfverbandes.

In diesem Sinne, viel Spass beim Ausprobieren.
Dateianhänge
R223Flotte-vernichtet.sav
(210.95 KiB) 133-mal heruntergeladen
R222Ende-der-Schlacht.sav
(211.66 KiB) 132-mal heruntergeladen
R221großerSieg.sav
(211.7 KiB) 129-mal heruntergeladen
R220dieFalle.sav
(213.24 KiB) 251-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Spielstände für Anfänger

Beitrag von rainer » Samstag 5. April 2014, 15:09

Danke :)

das klingt schon wie ein AAR (Deinen Post habe ich hier http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... y_Dirk0203 verlinkt) :)

Karte = riesig(40x30) ...allerdings...obgleich Du eh nur 60 von Deinen 168 System besiedelt hast (Runde 223)

Deine Übermacht ist Dir wohl nicht mehr zu nehmen :-), auch weil fast alle Deiner System eine Moral von 200 haben :-)

ich schreibe hier mal auf, was ich sonst so noch sehe:

- Runde 223...Tech 10/11
- unter Graphics\Ships würde ich wohl eine Benton-J.bop ergänzen (bop=png-Datei), vll. geht auch eine Wächter.bop, trotz Umlaut "ä", Grafiken evtl. von hier nehmen http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... hl%C3%A4ge

Antworten

Zurück zu „game tips and newbie questions“