Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

All data developed for BotE are collected here, e.g. for Ships, Buildings or Races.
Xenox
Offizier
Offizier
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 18:44

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Xenox » Samstag 15. November 2008, 21:03

Voids klingt für mich auch besser, allein schon wegen der Versicherungsnummer. :wink:

Der Name an sich ist aber noch veränderbar, wichtiger finde ich, welche Geschichte die Voids/Araks haben.
Wie ist ihr tatsächliches Aussehen, ihre biologische Beschaffenheit und wo kommen sie tatsächlich her.
Dem Spieler müssen diese Sachen ja nicht mitgeteilt werden, aber die Devs sollten schon wissen, was da so unbesiegbares rumfliegt.

Von einem Borg ähnlichen Cyborg rate ich allerdings ab, da sollten wir schon etwas anderes erfinden.
So etwas Überrzeugendes und Einzigartiges zu finden, wie die Borg (vor VOY), wird bestimmt noch anstregend sein.

Benutzeravatar
Lord111
Offizier
Offizier
Beiträge: 143
Registriert: Samstag 8. November 2008, 13:48

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Lord111 » Samstag 15. November 2008, 21:11

Zu den Events der "Void"/Arakner/X

Das mit den falschen Spuren finde ich gut. Man müsste sich aber überlegen, wenn man das macht, dass der Spieler nach dem ersten Spiel weiß, das es die X sind. Man könnte auch hier vielleicht mehr als nur die Borg nehmen. Vielleicht von der Vielfalt her (nur von der Vielfalt her) so wie in Stargate. Da gibts die Bösen goault. Da gibts aber auch die anderen. Eine möglichkeit wäre vielleicht, dass statt einem X ein Y aus dem Ultra-Continuum kommt und das stellt dann eine Nachricht an alle Spieler, dass es verfolgt wird von einem Schwarm Z-Schiffe. Zum beispiel könnte Y eine Art Kolonieschiff sein, die letzten lebenden Y. Die Z Schiffe sind viele und sehr stark. Die beiden bewegen sich mit 1 Sektor pro runde. Die Y kommen, senden Hilferuf und fliegen los. 5 Runden später kommen die Z (auch 1 Sektor pro Runde) und verfolgen die Y. Die Y fliegen von Heimatplanet zu Heimatplanet auf suche nach hilfe. Der Abstand wird immer geringer durch kurswechsel und abfangkurs auf der Strategiekarte. Die Z schießen alles in ihrem weg ab (Außenposten und so). Zerstört ein Spieler die Z Flotte, kriegt er eine Spezialtechnologie. Jeder Spieler, der mitgekämpft hat in der entscheidenden Schlacht kriegt die. Wenn keiner eingreift, erreichen die Z das Y Schiff und verdampfen es. Keiner kriegt dann was.
Es könnte mehrere solcher Spezies geben (4 glaub ich, wär perfekt). Und so kann man dann nie wissen, wohin die hinweise, die man findet bringen.
EIne mögliche Spezies könnte z.B. eine Kriegsgott Rasse sein, die nach DEM ultimativen Kampf im Universum sucht. Mit einem SUPER-ULTRA-Schlachtschiff. Irgendeinen Trigger könnte es dafür auch geben (z.B. galaxisweit 10tes Schlachtschiff gebaut oder so)

Klar, die Namen sollten noch getweakt werden. Das konzept von sterbendem Leben ganz allgemein ist wichtig.
Wer die Geschichte nicht kennt, ist verdammt, sie zu wiederholen.

Xenox
Offizier
Offizier
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 18:44

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Xenox » Samstag 15. November 2008, 23:04

Das wäre auch schon wieder ein Konzept, dass von der einen, ultimativen und bedrohlichen Rasse wegweist. Könnte man so auch implementieren, dann vielleicht aber in kleinerem Maßstab.
Ich hab mir schon den ganzen Abend den Kopf darüber zerbrochen, was denn unsere Voids(Aaraks) so besonders macht.
Was haltet ihr von phasenverschobenen Wesen?
Das wäre fremdartig und ziemlich ungewöhnlich für eine Rasse.
Evtll. könnte man so eine vernichtende "Aura" einrichten, die alles organische im Umkreis der Voids vernichtet und sie auch den meisten Angriffen über immun macht. Ihre Schiffe könnten eine ähnliche Technologie nutzen und so eine unglaubliche Efektivität im Kampf entwickel.
Kommunikation ist natürlich so auch nicht möglich, was die Voids noch größer und unbefreifbarer erscheinen lässt.
Dann könnte man noch als Rassenbild einen schwarzen Bildschrim mit verschwommenen fremdartigen Buchstaben und Zahlen einrichten, die keinen wirklichen Sinn ergeben und den Eindruck erwecken, jederzeit wieder verblassen zu können.
Allerdings wäre irgendeine Kampfansage auch nicht schlecht, um doch wenigstens etwas zu haben, an das man sich klammern kann.

Im Großen und Ganzen würde die Idee also alle Kriterien unserer Rasse erfüllen. Was haltet ihr davon?

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Malle » Sonntag 16. November 2008, 06:32

phasenverschoben ist gut. Dimensionsverschieden wäre auch okay. Im Grunde könnten sie aber auch aus dunkler Materie bestehen und somit schwarz für jeden erscheinen.

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von MTB » Sonntag 16. November 2008, 11:27

@Wiederspielbarkeit:
Was haltet Ihr von einem zweistufigen Konzept:
a) Mehr als ein möglicher Supergegner, aber nur einer pro Spiel
b) Die Ausprägung des Supergegners in mehreren Varianten, bei Spielbeginn wird zufällig bestimmt welche korrekt ist, Hinweise gibt es in jede Richung
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Sir Pustekuchen » Samstag 31. Januar 2009, 12:48

Ich will mal vom Supergegner wegkommen und ne interessante Idee posten. Diese ist derzeit aber nicht umsetzbar, könnte es aber in Zukunft sein, wenn mehr als 6 verschiedene Rassen zur Auswahl stehen.

Daher würde ich auch eine neue Rasse vorschlagen. Sie ist nicht ausgearbeitet. Neue spielbare Rassen sollten sich enorm von den jetzigen Unterscheiden. Ich hatte da zum Beispiel die Idee, dass diese Rasse keine Nahrungsgebäude benötigt. Sie kann sie nicht bauen, die Bevölkerung benötigt keine Nahrung. Genauso könnte man es auch mit anderen Ressourcen machen. Neben dieser Besonderheit könnten sich deren Schiffe noch enorm unterscheiden. Zum Beispiel extrem starke "Würfel", welche aber auch extrem teuer sind und viel Unterhalt kosten. Daneben könnte es zum Beispiel möglich sein, dass diese Rasse keine Außenposten bauen kann. Auch eine Sperre der Diplomatie oder der Warenbörse wäre möglich. In der Diplomatie gebe es dann nur Kriegserklärung und Handel. Alles anderen Optionen fallen weg. Wenn man diese Ideen unterschiedlich kombiniert, könnten interessante Rassen bei rauskommen.

Ob dann in einem Spiel maximal 6 oder auch mehr Hauptrassen gleichzeitg mitspielen weiß ich noch nicht. Aber so könnte man per Rasseneigenschaft definieren, welche besonderen Eigenschaften eine Rasse noch zusätzlich besitzt.

zwei Beispiele:

Rassenname: X1
Rasseneigenschaft: kriegerisch/produktiv
Besonderheiten: keine Nahrung benötigt, keine Außenposten, keine freundliche Diplomatie, kein Handel
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Rassenname X2:
Rasseneigenschaft: pazifistisch/technologisch
Besonderheiten: keine Forschung (besitzt immer das durchschnittliche Techlevel der Galaxie), keine feindliche Diplomatie (kann keine Kriege erklären), sehr billige Außenposten, jedes Schiff hat Reichweite hoch
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ich denke damit könnten wir einen großen Abwechslungsreichtum erreichen. Die Rassen würden sich vollkommen unterschiedlich spielen. Das ist jetzt so noch nicht umsetzbar, würde theoretisch aber möglich sein.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von master130686 » Samstag 31. Januar 2009, 13:28

Klingt sehr gut, kann es kaum erwarten bis es irgendwann mal so weit is.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Malle » Samstag 31. Januar 2009, 14:22

gute Idee. Dazu noch eine ähnliche Umsetzung wie die Borg in Botf, die eigentlich ziemlich Spaß gemacht haben/hätten, wären sie noch einen Tick greifbarer und besser implementiert und im Spiel verankert worden.

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Sir Pustekuchen » Samstag 31. Januar 2009, 14:45

Da müsste man aber erstmal noch Ausarbeiten, welche besonderen Rasseneigenschaften implementiert werden sollen. Ich denke es könnten schon so bis zu 10 sein. Diese Eigenschaften könnte man auch auf die jetzigen Rassen anwenden.

Was sowieso noch kommen wird ist, dass eine Rasse mehrere Eigenschaften (kriegerisch, industriell, pazifistisch, farmer usw.) annehmen kann. Irgendwer hatte diese Idee mal vorgeschlagen und ich fand sie richtig gut. Dies hätte ingame mehrere Auswirkungen. Auch alle Minorraces würden damit besser ausbalanciert werden. Die einzige Anpassung die ich noch machen würde wäre, dass die Startbeziehungen nicht mehr fest reingeschrieben werden. Diese werden zu Spielbeginn automatisch festgelegt, und zwar durch die Rasseneigenschaften. Man gibt nur noch an, wie eine Minorrace gegenüber einer kriegerischen, pazifistischen, industriellen usw. Majorrace gegenübersteht. Somit kann man unabhängig davon nämlich weitere Majors implementierten.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 31. Januar 2009, 18:45

ähhm

X1 soll jetzt im vergleich zu den Borg stehen oder wie meinst du das?
und was ist dann x2?

oder etwas was es im ST-Univerum nicht gibt?

Wie soll x2 gewinnen können wenn es nicht erobern und sich nicht ausbreiten kann?
wenn es nicht mal Kämpfen kann? ohne Schiffe?
hmm ich glaub ich weiß noch nicht so ganz wie du das meinst.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Malle » Samstag 31. Januar 2009, 19:21

die borg sind da ganz außen vor. Es sind einfach Spieler Nr. 7, 8, 9, ... also ganz normale spielbare zusätzliche Hauptrassen, um die es geht.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 31. Januar 2009, 19:32

achso ok ....
Einfach noch ein Paar Majors mit paar anderen Eigenschaften, welche nicht unbedingt den jetzigen Majors ähnlich sind.

x1 und x2 waren ja nur Beispiele .....
Also sind diese Eigenschaften nicht maßgebend.
Ich hoffe jetzt richtig verstanden?

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Malle » Samstag 31. Januar 2009, 19:33

kann man so durchgehen lassen ;).

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 1. Februar 2009, 09:05

Nun so eine Rasse erfinden ist ja immer so eine Sache … :!: :?:
Ich wäre ja noch für ein paar „bekannte Rassen“

z.B. ein Pondon für die Kazon

Die Kazon sind ja nun ganz anders aufgebaut.
Sie haben nicht so viele Sorten Schiffe.
Sie haben ein Riesen Mutterschiff und sehr viele Raiders.
Die Mutterschiffe wären dann der große Vorteil der Kazon.
Um die zu zerstören braucht es schon eine Flotte.
Die Kazon haben nicht viel mit Geheimdienst am Hut und ich glaube sie besitzen auch keine Terraformtechnik. Sie breiten sich aus in dem Sie Planeten besetzen und erobern.
Vielleicht sollte man das auch so im Spiel übernehmen
Sie besitzen so weit ich weiß keine Sternbasen oder ähnliches. Dafür sie ja ihre Mutterschiffe. Ihre Territorien sind nicht fest an einem Ort gebunden. Sondern sie verschieben sich ständig. Das könnte man z.B. mit Mutterschiffen simulieren, indem man ihnen Sternenbaseneigenschaften gibt. Um jedes Mutterschiff entsteht also ein Territorialraum. Und ein Reichweitenraum in dem man Schiffe bewegen kann.
Jetzt müsste man überlegen ob Mutterschiffe nur immer eine begrenze Reichweite zum Hauptterritorium und zu anderen Mutterschiffen haben sollten. Könnte so geregelt werden das ein Schiff immer nur so weit fliegen kann wie die Reichweite eines anderen Schiffes oder eines Planeten reicht. Also nicht die eigene.
Die Raider besitzen so weit ich weiß keine Schilde. Sie gibt es aber in hoher Anzahl.
Ich glaube, das die Kazon auch über primitive Tarntechnologie verfügen.
Da sie sehr aggressiv zu allen sind und ihre stärke in erobern liegt. Sollten sie große vorteile auch in plündern stehlen besitzen. Neue Technologie erlangen sie durch Diebstahl.
Nun ist es ja so das Sie in Sekten leben. Das könnte man entweder ignorieren da sich die Sekten auch gerne mal zusammenschließen wenn sie größere Gegner besitzen. Oder man steuert dann 4-5 Sekten. Man beginnt mit 5 Startplaneten mit der jeweiligen Sekte. Jede Sekte kann dann nur in ihren Raum bewegt werden. Und die Diplomatie wird somit schwieriger. Weil wenn man mit einer Sekte ein vertrag hat. Kann mit der andern ja noch angreifen.

Keine Ahnung ob man das irgendwie Umsetzen kann, aber ich würde es sehr interessant finde. :roll:

2. wäre ich für ein Pondon der Hiroschen :mrgreen: :mrgreen:

Xenox
Offizier
Offizier
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 18:44

Re: Hauptvölker - Namen und Beschreibungen

Beitrag von Xenox » Sonntag 1. Februar 2009, 11:47

Komm doch mal von Star Trek weg :wink:

Ich denke, dass BotE inzwischen genug eigene Komplexität besitzt um auch mal Wesen ohne Star Trek-Spiegelbild zu kreieren.
Etwas weiter oben hat Puste ja auch ein paar viel versprechende Ansätze gepostet, zu denen mir spontan keine vergleichbaren Rassen einfallen. Klar kann man ein bisschen bei den "Großen" abgucken, jedoch sollte langsam aber sicher unsere Geschichte hier auf eigenen Beinen stehen.

Falls wir tatsächlich die Genehmigung bekommen, Star Trek-Inhalte zu nutzen, lässt sich das ja noch alles in wenigen Schritten anpassen. :)

Antworten

Zurück zu „Game data“