[Alpha5 v0.7] Feedback

Bitte postet hier eure Erfahrungen mit BotE. Speziell Partien aus dem MP-Modus interessieren uns.
Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Alpha 5 Cartarer

Beitrag von Malle » Mittwoch 25. November 2009, 13:50

klar, denn die KI benutzt noch keine Truppen, das machts natürlich schwer mit dem Ausbreiten via Invasionen.. ;)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Alpha 5 angespielt

Beitrag von Malle » Mittwoch 25. November 2009, 14:16

nicht jeder fasst sich gleich an den Kopf und denkt an bekloppt, und die die's tun, sind etwas zu fixiert darauf finde ich. Die Sache dient der gameplay Verbesserung. Wer sagt denn, dass es nicht auch später mal Truppenverteiler gibt oder "Truppenrouten", die eben grad wie mit den Kolonisten alles langsam verteilen. Stelle mir das so vor, dass man Truppen über die galaxymap verteilen per Drag&Drop wild hin und her bewegen kann oder was in der Art. Deswegen muss ich doch nicht gleich das ganze Erklärungsgerüst fortschmeißen. Und die Einschränkung 1x pro Empire kann auch auf 1x pro System verändert werden für die Verteiler, wobei dann immer nur pro Runde 1 System aktiv sein kann weil es Beschränkungen in den anderen 8 Stringdimensionen gibt für diese Art von Materialtransport auf diesen "Frequenzen". Man muss sich eben vorstellen, dass es sonst zu Interferenzen, Resonanzkatastrophen und Verlust der ganzen Materie kommt. Das ist doch triviales Zeugs und ganz sicher nicht "bekloppt". Dein usw. usw. lass ich hier nicht gelten. Für BotE gibt es für alles eine Erklärung oder zumindest gute Näherungen.

Das Koloschiff ist eine Terraformeinheit, wie oft soll ichs noch sagen, ein Schiff, dass Terraformieren kann und zweitens den Weg dorthin mit Auftankstationen für die zivilen Schiffe bepflastert, quasi die Route einrichtet und absteckt. Deshalb verschwindet das Schiff auch beim Kolonisieren, es wird dafür verbaut (Schlepper bringen die Teile dorthin wo sie gebraucht werden). Dann kann man es natürlich auch abschießen.

Die ganze Truppengeschichte ist ganz offensichtlich noch nicht richtig angegangen worden. Die Menüs fehlen noch, die KI kann noch nicht damit umgehen, also alles Dinge die einem beim Spielen schon erzählen, da ist noch nicht das letzte Wort gesprochen, auch was den Transport angeht.

Ganz allgemein find ich Diskussionen besser als Abwürgen, weil man glaubt keine Erklärung zu finden oder nicht?

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Alpha 5 angespielt

Beitrag von master130686 » Mittwoch 25. November 2009, 15:11

Was die Verteiler angeht, dass hab ich bei meinem Cartarer-Spiel gemerkt. Dort hatte ich zum Schluss 3 Titan- und je 2 Deuterium- und Duranverteiler - die mehrfachen selbstverständlich durch Eroberungen.

Dabei is mir aufgefallen dass es manchmal, aber nich immer, zu Problemen kommt. Als ich den Roths ein System abnahm wo sowohl ein Titan-, als auch ein Deuterium- und ein Duranverteiler nicht nur gebaut sondern auch online (und damit parallel zu meinen Verteilern) waren, hatte ich keine Probleme. Verteilt wurden zwar offenbar nur die Ressourcen meiner Systeme, aber es gab keine Probleme.

Als ich später Systeme mit Verteilern der Hanuhr und Terraner eroberte gab es jedoch Probleme. Teilweise wurde (nur) die Ressourcen des eroberten Systems verteilt, teilweise wurden gar keine Ressourcen (des "eroberten Verteilers") mehr verteilt. Nach der Deaktivierung aller Verteiler, bis auf einen, lief alles wieder normal - sogar noch innerhalb der Runde.
Deshalb verschwindet das Schiff auch beim Kolonisieren, es wird dafür verbaut (Schlepper bringen die Teile dorthin wo sie gebraucht werden).
Eben deswegen sollten ja auch beim Nachkolonisieren wieder Gebäude "erstellt" werden.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Alpha 5 angespielt

Beitrag von Malle » Mittwoch 25. November 2009, 15:16

na gut, das kann man ja implementieren. Wo ist das Problem außer die Priorität? Es muss in der Beziehung eh noch Feinarbeit bzgl. der Starttech der Gebäude vorgenommen werden.

Die ganze Erklärerei hat auch noch einen ganz anderen Grund, wenn sich unser Spiel dem Eindruck entziehen will, nur ein Platzhalter-Universum für Star Trek anzubieten, muss es Dinge auch erklären können, und wenn's geht anders als dort. Sachen müssen eben definiert werden, sonst legt sich die Mehrheit den ST-Maßstab an, wovon man bei einem botf2-ähnlichen Spiel ausgehen muss. Also hat man auch an der Stelle zu tun.

Benutzeravatar
Flocke
Offizier
Offizier
Beiträge: 146
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 18:00
Wohnort: Hamburger Flughafen

Re: Alpha 5 angespielt

Beitrag von Flocke » Mittwoch 25. November 2009, 15:35

Malle hat geschrieben:Für BotE gibt es für alles eine Erklärung oder zumindest gute Näherungen.
Wie du meinst Malle. :)

Mit Kolonisierungsrouten und reinen Terraformschiffen würde durchaus mehr Sinn ergeben, sofern es denn geplant ist dies später zu ändern und voneinander unabhängig zu machen. Bislang braucht man ja ein Kolo-, pardon, "Terraform"-schiff auch um bereits bewohnbare Systeme zu kolonisieren (um routen abzustecken, jaja, routen die immer neu errichtet werden müssen und bei denen die Entfernung keine Rolle spielt,...). Auch erklärt dies keineswegs warum es nicht auf gleichem Wege möglich sein sollte Truppen und beliebige Rohstoffe als auch Nahrung zu transportieren. Nein, ich will nicht wieder über Nahrung diskutieren, sondern nur verdeutlichen, daß es keineswegs eine in sich schlüssige, abgeschlossene Erklärung zum jetzigen BotE-Universum gibt. Über spätere Versionen vermag ich ja nicht zu reden und was für einen selbst logisch erscheint Malle, muß dies noch lange nicht für jeden anderen auch.
Als "Näherung" mag ich es durchgehen lassen, ob nun eine gute oder schlechte sei dahingestellt. ;)

Und ob man solche "Erklärungen" mag ist natürlich wieder Ansichtssache, ich kenne einige die würden mir zustimmen und lieber darauf verzichten, aber da mögen wir durchaus zu den Ausnahmen zählen.
Malle hat geschrieben:Ganz allgemein find ich Diskussionen besser als Abwürgen, weil man glaubt keine Erklärung zu finden oder nicht?
Ich für meinen Teil will hier niemand abwürgen, aber ich merke, daß meine Kritik unerwünscht ist, ich könnte natürlich auch sagen jippi yeah, alles prima und bote gleich wieder von meiner disc löschen, so wie master zuletzt wohl vorschlagen wollte.

@Minors vor Bestechung schützen hab' ich mir überlegt müsste es doch helfen einen Aussenposten oder eine Sternenbasis im Sektor zu errichten. Solang die da steht überwacht sie alle Transfers. Man muß sie also erst abschiessen, aber ihr Unterhalt kostet eben auch was und man braucht etwas Zeit sie überhaupt erst zu errichten.

Das BotE "zum Glück" noch im Alphastadium ist, brauchst' mir nicht nochmal vorhalten master, ich hab' schließlich längst gemeint ich freu mich auf die nächste Alpha und hoffe die macht mir mehr Spaß. :)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Alpha 5 angespielt

Beitrag von Malle » Mittwoch 25. November 2009, 16:11

deine Kritik ist nicht unerwünscht, die Gegenkritik fußt zumindest bei mir mehr darauf, dass du oft Aussagen ohne Erklärung abgibst bzw. man es dir erst aus der Nase ziehen muss was dir nicht gefällt. Du gehst vermutlich davon aus, dass die Sachen klar sein müssten und es Zeitverschwendung wäre darüber zu reden, aber gerade das halte ich für unrichtig. Wo die Gegenkritik seitens Dennis, mir oder master allerdings unsachlich wird, wird eingegriffen. Ich ertrag schon Kritik an mir selbst, keine Bange ;). Appell an der Stelle an alle, das persönliche außen vor zu lassen.

Ich hab oben noch reineditiert in meinen Post, dass es auch Copyrightgründe für solche Erklärungen gibt.

Um auf die Sache mit dem Transport auch anderer Güter einzugehen, klar werden die auch genauso transportiert (Truppen wie gesagt später) als Route, allerdings immer vor Augen führen, dass das Wachstum auf den Planeten sehr langsam abläuft, was zur Folge hat, dass auch Rohstoffe etc. über die Routen nicht in solch beliebiger Höhe und Schnelligkeit transportiert werden können, dass man sie gleich ganz weglassen könnte und nur noch ein Lager für alle Systeme hat. Der Produktivitäts- und Arbeiterzuwachs in Systemen bildet die Bevölkerungsentwicklung nur ab, es sind nicht instantan 4 Mrd. oder 8 Mrd. drauf, nur die Zuwachsraten werden durch die Koloschiffe, die man auch erstmal bauen muss und die nicht kostenlos sind, bestimmt. Zugleich werden die Routen nicht immer neu errichtet, aber die Depots auf dem Weg neu aufgefrischt. Das ganze soll nicht ganz unbillig sein und wird durch die Organisationsbeschränkungen beim Routenlegen abgebildet. Es geht auch darum, die Speed durch solche Routen erhöhen zu können indem die keineswegs statische Infrastruktur "hochgefahren" wird punktuell für eine Strecke um damit die Reisegeschwindigkeit, die ja beileibe nicht die Maximalgeschwindigkeit ist (siehe Warp 6 und 9,9 in Star Trek), zu erhöhen, was den Effekt ausmacht, dass die Ressourcenlieferungen auf diesen Routenwegen dann erst signifikant werden. Die andere Möglichkeit ist das stellare Lager, wo man für den Transport gleich in Rohstoffen bezahlt, d.h. hier wird auch eine extra Infrastruktur gelegt und beliebig verschoben.

Dass Entfernungen zu den eigenen Planeten, wo der Kolonistenstrom herkommt, eine Rolle spielen könnte in Zukunft, hab ich im Kolonisierungsthread schon angesprochen, d.h. der Zustrom könnte sich verlangsamen oder beschleunigen, also das Wachstum entfernungsabhängig und allgemein bevölkerungszuwachsabh. (es müsste auch noch davon abhängig sein, ob und wie viele bereits voll ausgewachsene Systeme man hat und wie hoch deren Überschussbevölkerung pro Runde ist). Alles Feinheiten aber nur. Die jetzige Näherung ist insofern okay, dass wo mehr voll ausgewachsene Systeme sind auch mehr Koloschiffe produziert werden können ergo ist jeder Spieler in der Lage, das System realistisch in (seinem wie unserem) Sinne zu spielen.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Alpha 5 angespielt

Beitrag von Malle » Mittwoch 25. November 2009, 16:21

was die Bestechung angeht, sehr guter Vorschlag. Auch innere Sicherheit (die Idee mit der Inneren Sicherheit jedenfalls hatte ich glaub ich schon vorher irgendwann mal) müsste die Erfolgswahrscheinlichkeit verringern und das Konfiszieren wahrscheinlicher machen. Gerade das Konfiszieren und Übertragen der Credits an den Major, der mit der Bestechung geärgert werden sollte, wird vieles risikoreicher und damit interessanter machen. Man will ja nicht unbedingt auf die Tour den Gegner reich machen, der mit seinem Geld Schiffe kauft und einen platt macht. Das Sich-Nicht-Wehren-Können außer durch Brachialgewalt mit Krieg ist momentan schon ein unbefriedigender Zustand.
Also da wird noch was kommen, puste hat da auch schon die Sache seit ein paar Monaten auf der kurzfristigen To-Do-Liste, d.h. es dürfte bald an die Reihe kommen.

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Alpha 5 angespielt

Beitrag von Sir Pustekuchen » Mittwoch 25. November 2009, 21:09

Ich denke bei vielen spieltechnischen Dingen ist es schwierig eine gute und stimmige Erklärung zu finden. Für mich steht aber primär der Spielspass im Vordergund. Jede Kleinigkeit muss und braucht nicht unbedingt erklärt werden. Wichtiger ist, dass das Gesamtbild stimmig ist.

Bei den Kolonieschiffen würde ich gar nicht ganz so weit ins Detail gehen. Für mich sind dies einfach große Schiffe, welche Material und Kolonisten an Bord haben. Nach dem Terraformen bauen diese die ersten Gebäude der neuen Kolonie. Diese kommen dort gleich in die Gebäude und produzieren. Natürlich sind dies nicht gleich 4 Mrd., denn soviel lassen sich wohl kaum transportieren. Hier greift aber einfach der spieltechnische Aspekt. Ich könnte genauso gut die Kolonie auch mit 1000 Kolonisten starten lassen, aber dies ist spieltechnisch nicht gerade sinnvoll. Wo die restlichen Kolonisten herkommen kann sich jeder selbst zusammenbasteln. Die Lösung mit dem beständigen Bevölkerungsstrom von alten Systemen in die neue Kolonie finde ich aber ganz gut. Da kommen halt zu Beginn gleich richtig viele (so dass man auf 4 Mrd. kommt) und dann wächst die Kolonie halt langsam weiter. Ich denke dieser Ansatz ist gar nicht so verkehrt.

Das mit den Ressourcenrouten, dem stellaren Lager und den Ressourcenverteilern hat auch größtenteils spieltechnische Hintergründe. Zu Beginn des Spiels soll man sich um jedes System kümmern. Da steht das Micromanagement im Vordergrund. Dafür kann man halt die Ressourcenrouten oder das Lager nutzen. Wenn es da keine Begrenzungen spieltechnischer Natur gebe, dann bräuchte man auch kaum eine Strategie. So muss man aber mit den begrenzten Ressourcen haushalten. Im weiteren Spielverlauf rückt die interstellare Diplomatie und imperiumsweite Strategie in den Vordergrund. Das systeminterne Micromanagement würde in solch einer komplexen Form nerven. Daher sollte dies in den Hintergrund geraden. Dafür stehen dann die Ressourcenverteiler zur Verfügung. Man kann auf die Ressourcenrouten verzichten. Dies ist auch so gewollt. Deshalb sind sie aber nicht sinnlos. Zu Beginn haben sie Sinn gemacht. Dies könnte man auch irgendwie erklären, denn so unlogisch ist dies nun ja auch nicht. Erst lokal, dann global denken!

viceadmiralv
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 19:27

Re: Mein Eindruck bissher

Beitrag von viceadmiralv » Mittwoch 25. November 2009, 23:53

Hej
ich beobachte das Projekt auch schon eine ganze Weile und hatte schon vor einer Weile die letzte Version geladen, alerdings nicht so ausgiebig getestet, da ich irgendwie von den verwendeten Grafiken nicht so angetan war.
Natürlich musste ich auch jetzt die neue Version testen und ich bin überrascht wie es sich entwickelt hat. Ich kann mich zwar immer noch nicht mit den Bildern der Rassen anfreunden, sowie den Darstellungen der Planeten, die sind meines erachtens etwas zu bunt und die Beschreibung der Planeten etwas zu klein, so dass ich kaum alle gelesen habe.
Tarotzdem kommt immer mehr botf feeling auf, auch wenn mir persönlich das Supremacy Projekt von der Umsetzung besser gefällt, es scheint alles etwas harmonischer. Allerdings finde ich es es toll wie beide Projekte kooperieren, habe ich doch einige Grafiken von dort auch im neues bote entdeckt.

Ich bin mal gespannt wie es sich weiter entwickelt. Ich habe zwar schon gesehen, dass die Grafiken wohl nicht ersetz werden, aber wenn das ganze dann irgendwann in ferner Zukunft doch wieder einen Star Trek Mod bekommt ist es sicherlich besser als das alte botf.

Also macht weiter so.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Mein Eindruck bisher

Beitrag von Malle » Donnerstag 26. November 2009, 08:45

Wir ersetzen natürlich immer Grafiken zwischendurch sofern wir die Erlaubnis von einem Künstler dazu bekommen. Wie gefällt dir z.B. das neue Hanuhrbild im Vergleich zum alten (jetzt: Eneraner)? Geht das in die richtige Richtung oder in die falsche deinem Geschmack nach?

Die Planeten sind heller als die in Supremacy, was auch Sinn macht, da dort die Planeten rotieren und lauter dunkle Standbilder kaum unterscheidbar wären. Die müssen schon auf den ersten Blick was hergeben.

Die Beschreibungen sind auch als Textdatei in ../data/strings/Stringtable.txt nachzulesen, falls es nur um die Schriftgröße geht. puste, ist bei den 6 Zahlen auch eine dabei, die die Schriftgröße der Planetenview verändert?

FSC_Zedtler
Kadett
Kadett
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 2. September 2009, 15:35

Re: Mein Eindruck bisher

Beitrag von FSC_Zedtler » Donnerstag 26. November 2009, 13:23

Also mir persönlich geht das neue Hanuhr Bild in die absolut richtige Richtung. Mit Abstand das beste Bild der Hauptrassen.
Auch die Schiffe der kleinen rassen gefallen mir deutlich besser als die der Hauptrassen.
Die Jool-Klasse der Adamanen würde z.B ein prima Kreuzer Bild für die Kon-Fed abgeben. Oder das Bild des Havri-Klasse Kreuzers könnte ich mir gut bei den Khayrin vorstellen.
Die Bilder der kleinen finde ich zum großen Teil richtig geil. Wer auch immer die entworfen hat ein rießen Lob und Kompliment dafür.
Ändert ihr auch die Bilder der Majors noch? Würde meinem Geschmack jedenfalls entgegen kommen ;)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Mein Eindruck bisher

Beitrag von Malle » Donnerstag 26. November 2009, 13:52

Unter Help in der Menüleiste oben findest du die Credits, wer was gemacht hat. Aaron Sims, der das Hanuhrbild erstellt hat, ist ne ziemliche Größe weltweit, hat auch den Incredible Hulk fürs Kino entworfen ;).

Das Problem bei den Schiffen ist dass das Design für die vielen Majorschiffe irgendwie konsistent und gleichbleibend sein sollte. Zwar sind die Minorschiffe qualitativ besser aber quantitativ gibts Probleme.

Für die Terraner könnte man noch ein besseres Bild suchen gehen. Der Rest ist glaub ich so schon optimal. Das wäre Zufall wenn jemand ein besseres finden würde.

Haihappen04
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 20. Mai 2009, 01:27

Re: Mein Eindruck bisher

Beitrag von Haihappen04 » Freitag 27. November 2009, 11:24

Einen Autobau (den gleichen den die KI nutzt) gibt es jetzt schon. Was es allerdings noch nicht gibt, aber höchstwahrscheinlich mal geben wird, ist die von dir angesprochene Auf-/Ausbauart.
Wo kann man denn Autobau einstellen? :?:

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Mein Eindruck bisher

Beitrag von Malle » Freitag 27. November 2009, 11:29

in die Systemübersicht gehen und auf das gewünschte System in der Liste klicken, dann Tastenkombination Strg-A drücken.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Alpha 5 Cartarer

Beitrag von Malle » Freitag 27. November 2009, 12:39

In meinem neuen Rotharianer-Spiel haben die Cartarer definitiv ein KI-Problem. In Runde 86 haben sie immer noch nur Cartar obwohl genug gutes Zeug rumsteht. Außerdem stehen sie seit Runden mit ihrem Transporter auf dem gleichen Feld auf dem sie schon einen Außenposten errichtet und wollen wohl dort einen 2. errichten. Das erinnert mich an den Alpha3 KI bug den wir mal vor der Release damals hatten dass die KI-Spieler mit ihren Schiffen immer auf dem Heimatplaneten blieben und sich nicht ausbreiteten.

Den Log hab ich mit angehängt. Sollte Aufschlüsse geben.
Dateianhänge
Rot84.sav
(93.83 KiB) 34-mal heruntergeladen
Rot85.sav
(94.52 KiB) 31-mal heruntergeladen
Rot86.sav
(94.2 KiB) 31-mal heruntergeladen
CartarerLog.7z
(11.85 KiB) 32-mal heruntergeladen

Antworten

Zurück zu „Feedback“