Alpha 5 - Geheimdienst

Wer Fragen zu Ingame-Angelegenheiten hat, der stellt sie bitte hier (viele Antworten befinden sich auch im Wiki: http://www.wiki.birth-of-the-empires.de)
moep83
Kadett
Kadett
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 27. Mai 2007, 16:29

Beitrag von moep83 » Donnerstag 11. Oktober 2007, 16:56

soweit ich das momentan beurteilen kann eine gelungene einführung der alpha 4 :)

endlich mal ein würdiger KI gegner :)

Mal so ne saublöde frage... Wie soll der geheimdienst funktionieren???
Hab seit ca 50 runden 50% meines geheimdienstes (ca 1000 Punkte) in spionage und sabotage gesteckt aber noch nicht einen bericht erhalten, mach ich was falsch????

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Pustekuchen » Donnerstag 11. Oktober 2007, 17:42

Im Zuteilungsmenü verteilst du die Punkte auf die verschiedenen Rassen. Nun kannst du im Spionage- oder Sabotagemenü die verteilten Punkte auf bestimmte Bereiche verteilen. Machst du das nicht werden die Punkte in einer Art Geheimdienstlager, in BotE heißt es Depot, für eine Rasse angesammelt. Dies siehst du auch alles in den einzelnen Menüs. Wenn du z.B. bei der Sabotage der Forschungssabotage etwas zuteilst, siehtst du hinter dem Balken, wieviele Geheimdienstpunkte schlußendlich aus deiner gewählten Verteilung resultieren.

Natürlich kann es auch sein, dass dein Gegenüber alle deine Aktionen erfolgreich vereitelt. Das sollte er aber keine 50 Runden lang hinbekommen. Spiele einmal Romulaner und sammel so um die 20000 GP im Lager an. Danach setzt du diese komplett gegen eine bestimmte Rasse in einem bestimmten Gebiet ein, das kracht ordentlich ;-)

Benutzeravatar
Maddin1701
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 23. September 2007, 14:12
Wohnort: Mainz

Beitrag von Maddin1701 » Donnerstag 18. Oktober 2007, 15:45

Guden,

ich will keines Wegs meckern, aber was mir aufgefallen ist, beim Intel-Fenster "Berichte", dass ich immer neu runter scrollen muss, wenn ich ne neue Nachricht bekomm.
Wenn man dann so 200 Berichte hat, als Beispiel, ist das nicht gerade Praktisch. Könnte man das vlt. beim nächsten Update so machen, dass das Fenster immer auf dem letzten Bericht bleibt???

Benutzeravatar
Luther Sloan
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 7. April 2007, 14:48

Beitrag von Luther Sloan » Donnerstag 18. Oktober 2007, 15:52

Stimmt, die Berichte setzen sich nach "unten" hin fort. Das wird irgendwann problematisch. Soviele hatte ich jetzt noch nicht, da zuwenig gespielt.
Ich hatte mir zuletzt vor einigen Tagen an der cardassianischen Abwehr die Agentenzähne ausgebissen und daher noch recht wenige Berichte erhalten. (Wobei ich froh bin, dass nicht wie in BotF ständig diese Fehlschlagsmeldungen kommen - das nervt nur und ich sehe ja so, dass ich mehr "investieren" muss, um Ergebnisse zu erzielen. Das ist eindeutig eine Verbesserung.)
Vielleicht dreht man einfach die Auflistung um (letzte Meldung immer "oben" statt unten.). Ansonsten ist die Auflistung sehr ordentlich, übersichtlich und informativ gewesen. Da wäre sonst nichts zu ändern.

Benutzeravatar
Maddin1701
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 23. September 2007, 14:12
Wohnort: Mainz

Beitrag von Maddin1701 » Donnerstag 18. Oktober 2007, 15:55

Klar ist es das, nur ich hatte halt schon so 100-150. Benutze, wenn ich Rotharianer bin, gern den Taq'rhiar. Hab z.B. ne Montgomery geklaut gehabt. :D
Da freu ich mich immer!!! :wink:

Benutzeravatar
Luther Sloan
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 7. April 2007, 14:48

Beitrag von Luther Sloan » Donnerstag 18. Oktober 2007, 16:07

Verständlich, dass bei häufiger Nutzung des Geheimdienstes das aufwändig und unübersichtlich wird - so ertragreich die Aktionen auch sein mögen.
Ich schätze, dass Puste sich das beim nächsten Update vornehmen wird. Die Umstellung sollte wohl nicht zu schwierig werden. :wink:

Benutzeravatar
Iver
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2006, 20:25

Re: Geheimdienstberichte scrollen

Beitrag von Iver » Sonntag 23. Dezember 2007, 22:29

Also, das ist mir jetzt extrem aufgefallen, nachdem ich mit den Rotharianern die Konfeds tot sabotiere, und jede Runde so 4 Berichte reinkommen und wollte mal auf jeden Fall meckern deswegen. muss jetzt schon fast immer ne Minute den Finter auf der "nach-unter" Taste gedrückt halten. :roll:
Die Sorierung andersrum ist logischer und löschen sollte man auch dürfen.

Wäre klasse, wenn das irgendwann in den nächsten Versionen reinkommt....

Edit: Ist drin, per Mausrad!

Voyager
Offizier
Offizier
Beiträge: 129
Registriert: Donnerstag 17. Juli 2008, 14:13

Spionage+Sabotage

Beitrag von Voyager » Samstag 19. Juli 2008, 18:01

Vieleicht kann mir jemand helfen.Habe in runde(120) 720Geheimdienstpoints .Gehe auf eine Rasse und stelle dort 70% spionage ein.
1Frage sind das 70% meiner gesamten Geheimdienstpunkte.Bis jetzt noch nie Meldungen erhalten über Berichte nix passiert ,habe ich zuwenig Geheimdienstpunkte oder mache ich etwas verkehrt?Was bedeten die Depotpunkte?wie kann ich die verbrauchen?

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Spionage+Sabotage

Beitrag von master130686 » Samstag 19. Juli 2008, 20:55

Also die 70 % bedeuten, dass 70 % deiner 720 GP (also 504 GP) in die Spionage (gegen das jeweilige Imperium) fließen. Der Rest fließt weiterhin in die innere Sicherheit.
Wenn du durch Spezialgebäude oder Spezialforschung einen Spionagebonus hast, so ergeben sich dadurch die tatsächlichen GP (z.B. bei 20 % Spionagebonus wären es 605 statt 504 GP), die in die Spionage fließen (wobei in das Depot weiterhin nur 504 GP fließen, bei der tatsächlichen Spionage werden erst die 20 % aufgerechnet).

So, nun zum Depot (gilt auch für Sabotage).
Wenn man im Geheimdienst-Hauptschirm der Spionage z.B. 70 % zuteilt, im Spionagemenü jedoch kein Gebiet zuweist, fließen alle erwirtschafteten GP ins Depot (abzüglich der Verlustrate).

Um ein Gebiet zu wählen klickt man auf "Spionage" und wählt das Imperium, dem man vorher schon die 70 % zugewiesen hat (erkennbar an dem vorhandenen Depot, falls vorhanden). Dann wählt man das Gebiet aus in dem spioniert werden soll (also Wirtschaft, Wissenschaft, Militär und/oder Diplomatie) und wieviel % dem jeweiligen Gebiet zugewiesen werden sollen.

Um einen Erfolg verzeichnen zu können müssen deine Spionagepunkte höher sein als die innere Sicherheit des Zielimperiums.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Voyager
Offizier
Offizier
Beiträge: 129
Registriert: Donnerstag 17. Juli 2008, 14:13

Re: Spionage+Sabotage

Beitrag von Voyager » Sonntag 20. Juli 2008, 14:35

Wieviel Points sollte man haben so zum orientieren?

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Spionage+Sabotage

Beitrag von master130686 » Sonntag 20. Juli 2008, 15:14

Das is schwer zu sagen. Das hängt u. A. davon ab wer gegen wen spioniert/sabotiert.

1. Wenn man gegen Omega, die Rotharianer oder die Carterer vorgeht, benötigt man sehr viele Punkte.
2. Wenn man als Terraner, Hanuhr oder Khayrin spioniert/sabotiert (egal gegen wen, aber gegen die oben genannten umso mehr), benötigt man ebenso relativ viele Punkte.

Als Terraner, Hanuhr oder Khayrin sollte man zudem mehr %-Punkte auf die innere Sicherheit legen als bei den anderen.

Und natürlich sollte man bei der %-Verteilung auch immer evtl. Boni mit einbeziehen.
Ich persönlich sammle immer erst eine gewisse Punktzahl im Depot bevor ich sabotiere. Je nachdem in welcher Runde bzw. auf welchem Techlevel, gegen wen und als wer ich vorgehe, sammle ich erst 5000-40000 GP (incl. evtl. Boni) und gehe zuerst auf Militärsabotage. Das hat die Vorteile, dass zuerst die Geheimdienstgebäude zerstört werden, wodurch zukünftige Sabotage leichter fällt. Zudem werden gegnerische Schiffe beschädigt, zerstört oder geklaut - was ja auch nich schlecht is.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Voyager
Offizier
Offizier
Beiträge: 129
Registriert: Donnerstag 17. Juli 2008, 14:13

Re: Spionage+Sabotage

Beitrag von Voyager » Sonntag 20. Juli 2008, 15:20

Oh je da hab ich was falsch gemacht das heißt ich muss erst alles bei 100% innere Sicherheit lassen so das ich Points sammel?Irgendwie raff ich das noch nicht weil ich in 3 dingen % verteilen kann wie genau sammel ich jetzt% also Points die im Depot sind, ohne diese auszugeben?Sorry für die vielen Fragen.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Spionage+Sabotage

Beitrag von master130686 » Sonntag 20. Juli 2008, 15:59

Die Punkte für innere Sicherheit sind im Prinzip auch ein Depot, nur dass das automatisch "verbraucht" wird, wenn jemand dich sabotieren/ausspionieren will.

Auch würde ich erst eine "Verteilung" vornehmen, wenn du dich im Krieg befindest. Oder präventiv, wenn ein Krieg unausweichlich scheint oder du gar einen Krieg oder zumindest einen Angriff planst.

Bei der Verteilung solltest du immer beachten, dass alle Depots eine Verlustrate von X % pro Runde (gemessen am GP-Input) haben. Die Höhe der Verlustrate is von Rasse zu Rasse unterschiedlich. Während z.B. die Terraner eine relativ hohe Rate haben, haben die Rotharianer einer vergleichsweise geringere (irgendwo müsste dazu schonmal was stehen).


Depot-Punkte werden gesammelt, wenn du zwar im Zuteilungs-Menü z.B. bei Sabotage ein paar % angibst, aber im Sabotagemenü keine spezielle Kategorie (Militär, Diplomatie...) wählst.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

TheFili
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 29. November 2008, 16:29

Re: Spionage+Sabotage

Beitrag von TheFili » Dienstag 2. Dezember 2008, 23:59

Hi,
ich hoffe, ich bringe den Thread jetzt nicht zu sehr vom Thema ab.

Funktioniert das Anschlag-Feature richtig? Ich hatte einen älteren Post gesehen, wo es hieß, man sollte es erst mal nicht benutzen. Gilt das noch?

Ich habe nämlich das Gefühl, dass ich auf "Auswählen" klicken kann so viel ich lustig bin, aber das Spiel scheint die Anordnung von einem Zug zum nächsten zu vergessen. Sabotage klappt ganz gut, nur nicht das, was ich meinen Handlangern sage.;)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Spionage+Sabotage

Beitrag von Malle » Mittwoch 3. Dezember 2008, 06:24

also ich hatte selber schon erfolgreich anderen Schiffe per Anschlag geklaut, es müsste also funktionieren. Wenn nicht, mach mal 2 aufeinanderfolgende savegames und häng sie hier an.

Antworten

Zurück zu „ingame Fragen / ingame Questions“